Partslife Kongress in Wiesbaden

Hochkarätige Referenten beim 12. Partslife Kongress

Am 28. Juni 2017 traf sich der freie Kfz-Aftermarket in Wiesbaden. Zum zwölften Mal hatte das Umweltmanagementunternehmen Partslife die Branche versammelt, um spannende Themen aus dem Markt zu präsentieren. Mehr als 140 Gäste waren der Einladung gefolgt. Dabei ging traditionell das Spektrum der Fachvorträge weit über den Umweltschutz hinaus. ARD-Wetterfrau Claudia Kleinert moderierte die Veranstaltung wie schon in einigen vergangenen Jahren. Am Vorabend sorgte sie gemeinsam mit Umweltredakteur Volker Angres für eine gelungene Gala-Veranstaltung bei der Musiker Peter Maffay die Partslife Umweltpreise verlieh. Maffay ist Schirmherr des Preises.

Nachdem Partslife-Geschäftsführer Wolfgang Steube die Kongressteilnehmer durch Zahlen, Daten und Fakten des Partslife-Geschäftsjahres geführt hatte, stiegen die Teilnehmer in die Fachthemen ein. Den Anfang machte hier Stefan Froeb von der meistro Effizienz GmbH. Er zeigte auf, was Smart Metering in der Kfz-Branche bedeutet und erklärte aktuelle Fördermöglichkeiten. In der Folge stand das abstrakte Thema Compliance auf der Agenda. Juristin Susanne Schumann von der ZF Friedrichshafen AG erklärte, wie ein gutes betriebsinternes Regelwerk dazu führt, dass Mitarbeiter gesetzliche Bestimmungen einhalten und so Korruption wirksam verhindert wird.

Datenzugang und Konnektivität

Frank Schlehuber vom europäischen Verband CLEPA informierte über Zugang zu Daten und Auswirkungen von Konnektivität auf das Aftermarktgeschäft, ein Thema, das derzeit im Markt viel diskutiert wird. Alexander Haid, Geschäftsführer der Caruso GmbH stellte das Projekt Caruso Dataplace vor, eine offene Telematics Daten Plattform. Als Brancheninitiative soll sie sicherstellen, dass auch in Zukunft alle Marktteilnehmer Zugang zu Telematik-Daten haben werden.

Erfolgreiches Marketing mit Werkstatt des Vertrauens

In der Folge zeigten Marius Kaufhold und Joscha Dünwald vom Kaufhold Verlag, wie Werkstätten mit emotionalem Marketing eine gute Marktposition erreichen können. Ein Mittel dazu: der Wettbewerb Werkstatt des Vertrauens. Zum Abschluss des Kongresses verabschiedete Wolfgang Steube gemeinsam mit Claudia Kleinert die Gäste. Alle gemeinsam blickten zurück auf eine spannende Veranstaltung, bei der auch der persönliche Kontakt unter den Teilnehmern nicht zu kurz kam. Sie freuen sich auf ein Wiedersehen zum 13. Partslife Kongress am 21.06.2018.

Quelle: Partslife

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top