ATU: Frühling für das Fahrzeug

Frischer Start in den Frühling für das Fahrzeug

A.T.U gibt Tipps, wie ihr Auto fit für den Frühling wird Weiden in der Oberpfalz. Angegriffene Bremsen, stumpfer Lack, verschmutzte Felgen: die kalte Jahreszeit hat dem Fahrzeug extrem zugesetzt. Doch jetzt steht der Frühling vor der Tür und damit auch die Zeit, in der das Auto auf den Frühling vorbereitet werden sollte!
Wer sein Fahrzeug jetzt nicht fit für den Frühling macht, dem drohen bleibende Schäden am Auto und möglicherweise hohe Folgekosten für Reparaturen. Bei A.T.U, dem
deutschen Marktführer im Kfz-Bereich, weiß man, welche Frühjahrskur Sie Ihrem Fahrzeug jetzt gönnen sollten.

1. Die Sommerreifen aufziehen!

Die richtige Reifenwahl ist wichtig. Denn gerade bei wärmeren Temperaturen haben Sommerreifen klare Vorteile gegenüber Winterreifen. Mit besserer Haftung, geringerer Abnutzung und einem kürzeren Bremsweg sorgen Sommerreifen für mehr Verkehrssicherheit.

2. Den Winter abwaschen!

Wenn es wärmer wird, sollte der Weg in die Waschanlage führen. Dabei werden die letzten Rückstände von Streusalz abgespült, die viele Bereiche des Autos angreifen. Besonders wichtig ist hier auch die Reinigung des Fahrzeugunterbodens. Experten empfehlen, die Radkästen zusätzlich mit einem Hochdruckreiniger zu säubern. Fugen an Kofferraumklappe und Motorhaube sowie Türschwellen oder Gummidichtungen reinigt man am Besten mit Spezialreinigern wie Autoshampoo.

3. Den Lack pflegen!

Nach dem Winter sollte das Fahrzeug auf Kratzer, Steinschlagschäden oder Dellen überprüft werden. Mögliche Lackschäden müssen schnell ausgebessert werden, um einen möglichen Rostbefall zu verhindern. Dann kann der Lack wieder auf Hochglanz poliert werden. Lackkonservierungen mit natürlichem Wachs schützen dabei gegen äußere Einflüsse. Felgenreiniger entfernt Bremsstaub und anderen hartnäckigen Schmutz, so dass das Fahrzeug mit glänzenden Rädern in den Frühling starten kann.

4. Für klaren Durchblick sorgen!

Schmierfilme auf der Frontscheibe können blenden und sorgen für Gefahr im Straßenverkehr. Deshalb müssen Öl-, Ruß- und weitere Winterrückstände mit einem Autoglasreiniger entfernt werden. Damit die Sicht frei bleibt, sollten die Wischerblätter überprüft und wenn nötig ausgetauscht werden. Hochwertiges Scheibenreinigungsmittel entfernt hartnäckige Verschmutzungen und verhindert verstopfte Düsen an der Scheibenwaschanlage.

5. Flüssigkeiten nachfüllen!

Nicht nur von außen, sondern auch von innen muss das Fahrzeug fit für den Frühling gemacht werden. Dafür gilt es, Motoröl und Kühlflüssigkeit zu überprüfen und ausreichend nachzufüllen. Wer trotz dieser fünf Tipps auf Nummer Sicher gehen will, ob sein Auto auch fit für den Frühling ist, für den gibt es bei A.T.U den Frühjahrs-Check. Dabei werden in rund 30 Punkten mögliche Folgen des Winters untersucht, unter anderem Beleuchtung, Windschutzscheibe, Brems- und Abgasanlage, Keilriemen. Vorhandene Mängel werden dabei rechtzeitig erkannt und auf Wunsch direkt in der Filiale behoben. Damit können teure Folgeschäden vermieden werden.

Quelle: www.atu.de

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top