SKF präsentierte auf der Automechanika 2014

Professioneller Service einfach, schnell und preiswert

 SKF ist in den Bereichen Rad- und Federbeinlager, Spannrollen oder auch Riementriebe einer der führenden Erstausstatter der weltweiten Automobilindustrie und überträgt sein technologisches Know-how auch auf den Kfz-Ersatzteilmarkt. Als „Dreingabe“ bietet das Unternehmen für Händler und Kfz-Werkstätten zudem eine Rundumversorgung mit Serviceleistungen. Auf der Automechanika in Frankfurt unterstrich es einmal mehr:  SKF ist mit seinen kompletten Reparatursätzen sowie umfassenden Dienstleistungen und Schulungen auch für den freien Kfz-Servicemarkt ein wichtiger und zuverlässiger Partner. „Wir zeigen, dass professioneller Service auch einfach, schnell und preiswert geht“, sagt Vertriebsleiter Frank Wörth.

 „Vor allem im Bereich der Antriebstechnik haben wir uns seit 2007 sehr gut entwickelt“, erläutert der für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständige Vertriebschef. „Mit unseren Zahnriemen- und Wasserpumpenkits wachsen wir deutlich überproportional.“

SKF stellte unter anderem die neuen, modellübergreifenden Spezialwerkzeugsätze für die professionelle Montage und Demontage von Steuertriebkomponenten vor. Außerdem zeigte SKF lose Qualitätszahnriemen für den Steuertrieb. QR-Codes auf allen Reparatursets ermöglichen den Mechanikern in den Werkstätten den schnellen Download detaillierter Reparaturanweisungen.

Richtig stolz ist Wörth auf das neue SKF Schulungsfahrzeug, das in auffälligem Design erstmals präsentiert wurde. Es ist speziell für Produktpräsentationen und technische Schulungen der Werkstätten vor Ort bei den Großhandelspartnern konzipiert und mit Demo-Modellen sowie allen SKF Spezialwerkzeugen für die professionelle Reparatur in den Produktbereichen Radlager, Motor (Steuer- und Nebentrieb), Antriebsstrang und Aufhängung ausgestattet. „Wir werden dieses “Wissen auf Rädern“ direkt nach der Automechanika im deutschsprachigen Europa einsetzen“, sagte Wörth.

SKF ist mehr als Radlager“, ergänzt Christian Bauer, von Schweinfurt aus agierender Marketing Manager für das Ersatzteilgeschäft. Mehr als 10.000 Artikel umfasst das Produktportfolio für nahezu alle gängigen Fahrzeuge. Und: „Fast eine halbe Millionen Ersatzteile aus dem Haus SKF werden Tag für Tag irgendwo auf der Welt in Autos der verschiedensten Hersteller verbaut.“

Quelle: www.skf.com

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top