LIQUI MOLY – Autoglas-Info – Automechanika

Liqui Moly Autoglas Information

LIQUI MOLY präsentiert Update der Autoglas-Info mit erweitertem Funktionsspektrum auf der Automechanika

Ulm, August 2014 – Das Geschäft mit Scheibentausch und Steinschlagreparatur ist für KFZ-Betriebe einträglich, wenn es richtig beherrscht wird. Den Weg zum perfekten Einbau samt korrekter Kalkulation und Abrechnung mit der Versicherung säumen Hürden und Fragen. Antworten und Lösungen liefert die von LIQUI MOLY entwickelte Autoglas-Info. Zur Automechanika stellt der Autochemiespezialist eine komplett überarbeitete und mit zusätzlichen Funktionen versehene Version in Frankfurt offiziell vor.

Am auffälligsten ist die neu gestaltete, modernere Benutzeroberfläche der Autoglas-Info mit den Logos der Fahrzeughersteller, die eine schnellere Fahrzeugidentifikation und eine beschleunigte Bearbeitung der Schadensfälle erlaubt. Zu diesem Zweck und für mehr Sicherheit bei der Erstmontage wurden Montagevideos für mehr als 220 Fahrzeuge und zusätzliches Bildmaterial integriert, das auch Zubehörteile wie Spiegelhalter, Leisten, Klipse oder Klammern umfasst. „Moderne Front- und Heckscheiben sind inzwischen mit allerlei Sensoren versehen. Das macht den Aus- und Einbau sehr komplex und die Liste der zusätzlich benötigten Teile länger“, weiß der Leiter des Anwendungstechnik-Teams, Harry Hartkorn.

Kunden wie Versicherungen sind an möglichst kostengünstigen Reparaturen, unter dem Oberbegriff Smart-Repair bekannt, interessiert. Bei Fahrzeugverglasung gehört das Beheben von Steinschlägen dazu. LIQUI MOLY bietet dazu selbst zwei spezielle Reparatursysteme an. „Um auch diese Fälle einwandfrei abrechnen zu können, wurde die Steinschlagschutz-Kalkulation in die Autoglas-Info neu eingebettet“, erklärt Hartkorn.

Reibungslos verläuft das Beheben eines Versicherungsschadens dann, wenn die Werkstatt auf alle wichtigen Informationen zurückgreifen kann. LIQUI MOLY bietet Kunden in der Blitzsuche, sie ist das Herz der Autoglas-Info, den Zugriff auf rund 5.500 Fahrzeuge und 50.000 Scheiben- und Zubehörartikel. Die Suche ist über Klartextsuchbegriffe wie Golf V, über alle gängigen im Markt bekannten Artikelnummern und über KBA-Nummern möglich. Beim Scheibentausch spielt die Abstimmung mit Versicherungen für die Schadensregulierung eine wichtige Rolle. Dazu gehören Deckungsanfragen, die neuerdings direkt aus der Autoglas-Info an Institute gestellt werden können, die dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft angehören.

Weil die Kalkulation mit diesem deutlich leistungsfähigeren Instrument anfangs ungewohnt sein kann, ist eine sehr ausführliche Bedienungsanleitung inbegriffen. Schritt für Schritt erlernt der Kunde, wie die entsprechenden Vorlagen gestaltet, Dokumente ausgefüllt und eigene Stundensätze hinterlegt werden. „Etwas Übung und die Kalkulation einer Ersatzverglasung ist ein Kinderspiel; zuverlässig und schnell“, sagt Anwendungsexperte Hartkorn. „Und das ist wichtig, weil die Autoglas-Info wie viele andere unserer Dienstleistungen das Ziel verfolgt, den bürokratischen Aufwand für den Kunden zu minimieren, damit er Zeit für andere Arbeiten gewinnt.“

Unverändert bleibt der uneingeschränkte und kostenfreie Zugang für Kunden zu Kalkulationen von Autos, Kleintransportern, LKW, Bussen und Wohnmobilen über myLIQUI MOLY. Ein neues Merkmal ist die ebenfalls kostenlose Direktabrechnung mit der Versicherung. Kostenpflichtige Module sind Montagevideos und Anfragen mittels Fahrzeug-Identifikationsnummer (FIN-Abfragen), die über ein Guthabenmodul in Anspruch genommen werden können.

Die offizielle Präsentation der neuen Autoglas-Info findet auf der Automechanika in Frankfurt Mitte September statt. „Weil die neue Version schon bereitsteht, wollen wir sie unseren Kunden nicht vorenthalten und habe diese bereits im Internet freigeschaltet“, erklärt Hartkorn. Sie befindet sich auf der Homepage in der Rubrik myLIQUI MOLY.

Hier gelangen Sie zur neuen Autoglas-Info von LIQUI MOLY.

 

Quelle: www.liqui-moly.de

 

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top