Neuer Vice President bei TMD Friction Industrie, Personalien

tmd friction- vice president-clement de valon

Clement de Valon wird neuer Executive Vice President Independent Aftermarket bei TMD Friction

Seit September ist Clement de Valon bei TMD Friction an Bord, wo er seit diesem Monat die Verantwortung für das weltweite Aftermarket Geschäft übernommen hat.

Seit dem 1. Oktober 2019 verantwortet Clement de Valon, 46, den Independent Aftermarket bei TMD Friction, einem der weltweit führenden Unternehmen in der Bremsbelagbranche. Er folgt auf David Baines, der am 1. August zum CEO und President der TMD Friction Gruppe ernannt wurde. De Valon wird in seiner Funktion direkt an Baines berichten.

„Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung“, so de Valon. „Das Automobilgeschäft steht vor grundlegenden Veränderungen in Bezug auf Mobilität, Technologie und Umwelt, und das Ziel unseres Teams ist es, die Position von TMD Friction als zukunftssicherer, nachhaltiger Partner für unsere Kunden weiter zu festigen.“

Clement de Valon verfügt über langjährige Expertise im Aftermarket. Er bekleidete in den vergangenen Jahren diverse Führungspositionen bei den Automobilzulieferern Valeo und Garrett und hat in mehr als 24 Jahren in diesem Business umfassendes Know-how in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Projektmanagement aufgebaut. In den 17 Jahren bei Valeo lag sein Fokus immer auf dem internationalen Aftermarket. Zuletzt war er dort für die globalen Aktivitäten für IAM Wiper Blades verantwortlich. Von Valeo wechselte de Valon 2012 zu Garrett und leitete dort bis 2019 das weltweite Turbocharger Aftermarket Geschäft.

De Valon zeichnet ein tiefes Verständnis für den internationalen Vertrieb und interkulturelle Zusammenarbeit aus. Im Rahmen seiner bisherigen Tätigkeiten stand er unmittelbar in Kontakt mit den Aftermarket Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit und führte gleichzeitig Sales & Marketing Teams auf fünf unterschiedlichen Kontinenten.

Quelle: TMD Friction