Renault kauft Teilehändler Exadis Deals, Logistik, Teilehandel

renault-kauft-teilehändler-exadis

Renault und Mobivia schließen sich zusammen und übernehmen den Teilehändler Exadis in Frankreich

Renault gab bekannt, dass eine Zusammenarbeit mit der Mobivia Groupe zum Erwerb der Mehrheitsbeteiligung an Exadis aufgenommen wurde. Mobivia und Renault schließen sich zusammen, um neben der Renault Dealers Group (GCR), die ihre Minderheitsbeteiligung behält, die Mehrheit an Exadis, dem Ersatzteilunternehmen der Laurent-Gruppe, zu erwerben.

Das Projekt sieht vor, dass Exadis sein Mehrmarkengeschäft Autoersatzteilen zwar eigenständig weiterentwickelt, dabei aber auf ein zentrales Management sowie eine breite Palette von Ersatzteilen und Dienstleistungen zurückgreift, die in einem nationalen Netzwerk und Logistikverteilungsplattformen in Frankreich organisiert werden. Dieses Angebot soll allen bestehenden und zukünftigen Exadis-Kunden einen erstklassigen Ersatzeilkatalog und eine erstklassige Logistik bieten. Der Teilehändler Exaids wurde im Jahr 2006 und verfügt über 9 regionale Lager in Frankreich.

Es bleibt abzuwarten, welche Kapitalanteile Renault, Mobivia und die Gruppe der Händler jeweils halten. Renault und Ciscar, die Tochtergesellschaft von GCR, hatten vor dieser neuen Transaktion bereits 23,5% bzw. 11,5% an Exadis gehalten.

Mit der vermuteten Aufstockung der Anteile bestärkt Renault seine Strategie sein Mehrmarken-Teilehandel-Geschäft weiter auszubauen. Und Renault Händlern wie auch freien Werkstätten die Chance bietet auf ein großes Portfolio aus OEM- und IAM-Teile zu nutzen.

Auch Mobivia, mit mehr als 2.070 Werkstätten (Norauto, ATU, Midas) in Europa und seiner Ersatzteillogistik, wünscht sich mit diesem Einstieg von ‘Exadis, sein Engagement im Teilehandel weiter auszubauen.

Der Abschluss dieser Transaktion unterliegt noch der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden in Frankreich.

Zur Erinnerung: Auch in Italien hat Renault mit der Akquisition des Teilehändler Pitteri Violini bereits ein Unternehmen erworben, dass sich auf den Handel mit IAM Teile spezialisiert hat.

Quelle: Renault