Lifestyle-SUV anders interpretiert Industrie, Tuning

suv - CUPRA Ateca Widebody trifft Ateca All Terrain by JE DESIGN

CUPRA Ateca Widebody trifft Ateca All Terrain by JE DESIGN

  • Zwei Autoverrückte, eine Leidenschaft
  • Ungleiche Geschwister auf Abwegen
  • Offroader trifft Sport-SUV zu Schlammschlacht im Steinbruch
  • Individuelle Lösungen für jeden Geschmack und mit voller Straßenzulassung

Sie haben es wieder getan … Claus Kobia, Inhaber des SEAT / CUPRA Autohauses in Sinsheim, und Jochen Eckelt, Inhaber der JE DESIGN GmbH aus Leingarten. Zwei Individualisten, komplett autoverrückt, beide spezialisiert auf Fahrzeuge von SEAT und CUPRA.

Lifestyle-SUV anders interpretiert

Claus Kobia und Jochen Eckelt haben gemeinsam schon viele Projekte realisiert. Erinnert sei an dieser Stelle an den SEAT Ibiza mit Flügeltüren, seinen „größeren Bruder“ Leon im spektakulären Breitbau-Outfit sowie diverse verrückt beklebte Konzeptfahrzeuge. Neuester Coup der beiden Individualisten ist die komplett unterschiedliche Interpretation des Lifestyle-SUV Ateca.

Auf der einen Seite diente ein Ateca in der Ausstattungslinie „Stylance“, motorisiert mit einem 190 PS starken Zweiliter-Diesel und Allradantrieb, als Basis für den All-Terrain-Umbau by JE DESIGN, auf der anderen Seite der mit 300 PS schon von Haus aus starke CUPRA Ateca als Basis für den Widebody-Kit.

Ab ins Abenteuer Steinbruch

Jochen Eckelt hat den Serien-Ateca für Claus Kobia zum „All Terrain“ umgebaut, der selbst für Ausflüge ins Gelände taugt, wie den zum Fotoshooting ausgewählten Steinbruch. Dazu wurde das Lifestyle-SUV bei dem auf SEAT-Modelle spezialisierten Veredler um insgesamt 30 Millimeter höhergelegt und unter anderem mit einer grobstolligen Geländebereifung ausgestattet.

Zudem machten die Leingartener den SEAT mit Radlaufverbreiterungen inklusive optischen Nieten im „Pocket Style“ sowie einer speziellen Strukturlackierung fit für Ausfahrten ins Gelände. Das All-Terrain-Paket wird von einem Heckspoiler sowie Sidewings abgerundet. Ein absolutes Muss unter Off-Road-Fans ist die LED-Lightbar auf dem Dach.

Garniert wird das Ganze mit dem optischen Unterfahrschutz vorne und hinten sowie praktischen Ladekantenschutzleiste. Der Auspuff mit je einem Endrohr links und rechts (rechts nur Attrappe) rundet den imposanten Auftritt des Ateca „All Terrain“ by JE DESIGN ab. Nicht ganz: Claus Kobia, seit seinem Besuch auf dem Autosalon Genf von der „Digitalbeklebung“ des Audi E-tron Prototypen begeistert, wollte mehr. So sollte auch „sein“ All Terrain aussehen.

CUPRA-Händler trifft CUPRA-Fan

Vor diesem Hintergrund haben die beiden Autofans über die Jahre schon zahlreiche verschiedene CUPRA-Modelle, allen voran den Leon, individualisiert. Claus Kobias erster „echter“, mit eigenständigem Logo versehene CUPRA sollte wie der Ateca All Terrain ein ganz besonderer werden. Mit einem nagelneuen CUPRA Ateca ging es erneut nach Leingarten zur Firma JE DESIGN.

Dort wurde das sportliche SUV erst einmal an Vorder- und Hinterachse rund 35 Millimeter tiefergelegt. Zudem erhielt der 300 PS starke CUPRA seine Radlaufverbreiterungen. Der von JE DESIGN entwickelte Radlaufverbreiterungssatz im Widebody-Design ist im Übrigen für alle Ateca-Modelle der 5FP-Baureihe inklusive CUPRA Ateca erhältlich.

Da Claus Kobia sich in die copperfarbenen CUPRA-Räder in 8 x 19 Zoll verliebt hat, finden diese auch weiterhin Verwendung. JE DESIGN hat die Spur mit Distanzscheiben verbreitert, so dass die originalen Kompletträder mit der ab Werk montierten Bereifung 245/40 R19 jetzt die verbreiterten Radhäuser komplett ausfüllen. Die Digitalfolierung rundet das CUPRA-Projekt ab.

Aufmerksamkeit ist garantiert

Ganz gleich ob Ateca All Terrain oder CUPRA Ateca Widebody by JE DESIGN: Wo auch immer die vollumfänglich straßenzugelassenen Fahrzeuge auftauchen, Aufmerksamkeit ist Claus Kobia garantiert.

Quelle: JE DESIGN