GPC kauft Groupe Todd Deals, Nutzfahrzeuge, Teilehandel

alliance automotive group verkauft an genuine parts company

GPC kündigt die Übernahme vom Teilehändler Groupe Todd an

GPC weiter auf Einkaufstour. Der “Super Distributor” - The Original Parts Company (GPC) aus den USA hat nach eigenen Angaben vor, den Teilehändler Groupe Todd aus Frankreich zu erwerben. Der Teilehändler ist spezialisiert auf Nutzfahrzeug- und Anhänger-Teilen wie auch Zubehör.

Paul Donahue, Chairman und Chief Executive Officer der Genuine Parts Company, erklärte:

“Wir freuen uns, mit Groupe Todd zusammenzuarbeiten und unser Angebot an Nutzfahrzeug-Produkten und Dienstleistungen weiter auszubauen. Der Nutzfahrzeug-Teilemarkt hat den wirtschaftlichen und sonstigen Druck in Europa weitgehend vermieden und wächst weiterhin mit soliden Raten. Groupe Todd ist ein ausgezeichnetes Unternehmen mit einer reichen Geschichte, die bis ins Jahr 1975 zurückreicht, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit beim Ausbau unseres Schwerlastgeschäfts in Frankreich.”

Die Transaktion wird von GPCs europäischem Geschäft, der in London ansässigen Alliance Automotive Group (AAG), durchgeführt, deren CEO Jean-Jacques Lafont sagte:

“Die Übernahme von Groupe Todd ergänzt das Alliance Automotive Netzwerk und baut unsere branchenführende Position als größter Teilehändler für den unabhängigen, Nutzfahrzeug-Ersatzteilmarkt in Frankreich aus.”

GPC, mit Sitz in Atlanta, sagte, dass es erwartet, dass Groupe Todd jährliche Einnahmen von rund 85 Millionen Dollar generieren wird. Die Transaktion wird voraussichtlich im vierten Quartal dieses Jahres abgeschlossen, vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsbehörden. Der Teilehändler Groupe Todd hat seinen Stammsitz in der Normandie und betreibt hat 38 Vertriebsniederlassungen und 22 Lkw-Werkstätten.