Bosal: Katalysatoren mit blauem Engel Abgassystem, Industrie

bosal-gütesiegel-blauer engel

Qualitativ hochwertige Katalysatoren identifizieren: Bosal informiert

Der Schadstoffausstoß von Fahrzeugen wird in der Regel unter Laborbedingungen getestet. Doch auch unter den Belastungen des realen Lebens sollen die Abgaswerte von Fahrzeugen möglichst niedrig sein. Das wird bei jedem Fahrzeug durch einen Katalysator gewährleistet, der schädliche Abgasbestandteile in unschädliche Gase umwandelt. Doch wie können Kfz-Werkstätten ihren Kunden guten Gewissens möglichst umweltfreundliche Produkte und Austauschteile empfehlen? Bosal, Erstausrüstungsspezialist für Abgassysteme und Katalysatoren, gibt Orientierung.

Wie erkennt man hochwertige Katalysatoren?

Der Zusammenschluss von Bundeministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, das Umweltbundesamt, die Jury Umweltzeichen und die RAL gGmbH hat zum Schutz von Mensch und Umwelt ein Umweltzeichen eingeführt, den Blauen Engel. Man kennt den Blauen Engel z.B. von Druckerpapier, Schulheften oder Wandfarben. Der Blaue Engel bietet Sicherheit und Orientierung beim Kauf von umweltfreundlichen Produkten. Dieses Umweltzertifikat erhalten viele Arten von Produkte und Dienstleistungen, die in einer ganzheitlichen Betrachtung besonders umweltfreundlich sind und gleichzeitig höchste technische Qualität und Funktionalität bieten.

Die Katalysatoren von Bosal sind mit dem Blauen Engel ausgezeichnet, weil ihr Gehäuse aus hochwertigem Edelstahl besonders langlebig und korrosionsbeständig ist. Es wird eine garantierte Edelmetallmindestbeladung eingehalten, wodurch die Emissionsgrenzwerte so niedrig wie möglich sind. Statt künstlicher und krebserzeugender Mineralfasern werden umweltverträgliche und recyclingfähige „grüne“ Quellmatten verwendet, die den Keramikträger des Katalysators zuverlässig und sicher vor Erschütterungen schützen.

Der Blaue Engel testet den Schadstoffausstoß von Katalysatoren außerdem über den Laborbetrieb hinaus: Die ermittelten Werte müssen auch nach einer künstlichen Alterung des Katalysators in einem festgelegten Bereich liegen. In Folgeprüfungen muss der Katalysator im erhitzten Zustand einen Schütteltest, den Hot-Shake-Test, bestehen, um die mechanische Haltbarkeit des Katalysators zu beweisen.

Fünf Gründe, die für Katalysatoren mit dem Blauen Engel sprechen und Ihre Kunden überzeugen:

  • 1. Abgasemissionen werden dauerhaft reduziert.
  • 2. Der Katalysator enthält keine gesundheitsschädlichen Mineralfasern.
  • 3. Die Edelmetallmindestbeladung wird garantiert eingehalten, um die Emissionswerte gering zu halten.
  • 4. Geprüft werden diese Kriterien durch zertifizierte Institute.
  • 5. Es gibt jährliche Folgeprüfungen.

Quelle: Bosal