Comet & Progress steigert Effizienz Teilehandel

ad europe-comet&progress-logistik-israel

Comet & Progress eröffnet neues Logistikzentrum in Israel

Comet & Progress hat ein neues Logistikzentrum in der Stadt Shoham, 22 km östlich von Tel Aviv, für die Lagerung und Verwaltung von Fahrzeugersatzteilen eröffnet. Dieses Zentrum verbessert die Logistikprozesse von Comet & Progress und gewährleistet ein wirtschaftliches Management sowie eine optimale und effiziente Abwicklung der Warenlieferung an die 1.400 Kunden des Unternehmens.

Der Shoham Industrial Park liegt ideal im Herzen Israels, 5 km östlich des Ben Gurion International Airport und angrenzend an die beiden wichtigsten Autobahnen Israels: Highway 6, der für den Süden des Landes im Norden verläuft, und Highway 1, der die beiden Großstädte des Landes, Tel-Aviv und Jerusalem, von Westen nach Osten verbindet.

Das moderne Logistikzentrum befindet sich auf einem 9.000 Quadratmeter großen Grundstück und hat eine Nutzfläche von 6.000 Quadratmetern. Das Lager selbst ist 14 Meter hoch und hat eine Grundfläche von 4.000 Quadratmetern, eine Kapazität für 6.000 Paletten und mehrere tausend Kommissionierplätze. Zu den Einrichtungen gehören ein 250 Quadratmeter großes Schulungszentrum, das für theoretische und praktische Schulungen ausgestattet ist, und eine geräumige Bürogalerie, in die Comet and Progress seine Hauptverwaltung verlegt hat.

Zusammen mit dem Umzug in dieses neue Lager hat Comet & Progress ein neues, hochmodernes computergestütztes Lagerverwaltungssystem implementiert, das einen durchgängigen computergestützten Prozess für die effiziente, papierlose Bestellung und Ausgabe von Waren etabliert.

Comet & Progress ist der AD-Gruppe 2017 beigetreten und ist seit 1956 ein bedeutender Akteur im israelischen Automotive Aftermarket.

„Wir haben einen entscheidenden Schritt bei der Zentralisierung unserer Logistik in unserem neuen Logistikzentrum getan. Es ersetzt unsere bisherigen drei getrennten Standorte und verkürzt Auftragsabläufe und Transportwege deutlich. Mit dem neuen Logistikzentrum können wir unsere Prozesse im Unternehmen noch effizienter gestalten und haben zudem geringere Gemein- und Lohnkosten als bisher. Das bedeutet, dass wir auch unseren Wettbewerbsvorteil erhöhen. Das neue Logistikzentrum ist auch Ausdruck des Engagements unserer Aktionäre für den Wachstumsplan, den wir mit dem Beitritt zu ADI initiiert haben, und stellt die Infrastruktur bereit, die erforderlich ist, um die neuen Marken auf den Markt zu bringen, die wir seit dem Beitritt zu AD in unser Portfolio aufgenommen haben“, sagt der CEO von Comet & Progress Ronny Arazi

Quelle: AD Europe