Große Schwankungen in Werkstattkosten Werkstatt

autos-werkstatt-autobutler

Bei Fahrzeugen dieser Automarken schwanken die Werkstattkosten am meisten

  • Autobutler.de vergleicht Kfz-Reparatur-Preisschwankungen von 40 Automarken
  • Im Schnitt unterscheiden sich die Reparaturkosten um fast 25 Prozent
  • Die größten Schwankungen gibt es bei Land Rover, die geringsten bei Subaru

Die Reparatur eines Autos kann schnell teuer werden. Doch je nach Automarke schwanken die Kosten für die gleiche Arbeit von Werkstatt zu Werkstatt im Schnitt um bis zu 39 Prozent. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Online-Marktplatzes für Autoreparaturen, Autobutler.de. Das Unternehmen hat die Preisschwankungen für Kfz-Reparaturen von 40 Automarken in Deutschland untersucht.

Demnach lohnt es sich für Land Rover-Fahrer am meisten, sich die Angebote mehrerer Werkstätten einzuholen: Im Schnitt schwanken die Werkstattpreise für Fahrzeuge des britischen Unternehmens um 38,6 Prozent. Das ist der Höchstwert der Analyse. Besonders volatil sind die Kosten für Reparaturen des Auspuffs (90 Prozent) sowie der Kupplung (77 Prozent). Aber auch der Preis für einen einfachen Ölwechsel kann je nach Werkstatt um bis zu 67 Prozent variieren, was unter anderem auf die Kosten für das verwendete Motoröl zurückzuführen ist. Neben Land Rover schwanken die Preise auch für Ausbesserungen der Fahrzeuge von Skoda (29,14 Prozent), Chevrolet (28,38 Prozent) und Hyundai (28 Prozent) besonders stark.

Reparaturkosten für deutsche Autos variieren stark

Bei den analysierten deutschen Autobauern ergibt sich ein ähnliches Bild. Außer bei Porsche (24,4 Prozent) liegen die Reparatur-Preisschwankungen jeweils über dem markenübergreifenden Durchschnittswert der Analyse, der bei 24,9 Prozent liegt. Am stärksten unterscheiden sich die Kosten für Autos von VW (27,8 Prozent), Opel (27 Prozent) und Mercedes-Benz (26,29 Prozent).

Subaru-Reparaturen schwanken nur leicht

Den geringsten Stress bei der Werkstattwahl haben hingegen Subaru-Fahrer, denn die Reparaturkosten für Autos des japanischen Herstellers schwanken im Schnitt nur um 12,4 Prozent. Das ist der mit Abstand niedrigste Wert der Analyse von Autobutler. Danach folgen Lexus (17,3 Prozent) und Lancia (19 Prozent).

Heiko Otto, deutscher Geschäftsleiter von Autobutler, kommentiert die Analyse:

“Unsere Analyse zeigt, dass sich die Kosten für die gleiche Reparaturarbeit markenübergreifend um bis zu 39 Prozent unterscheiden können. Autobesitzer sollten daher unbedingt Angebote vergleichen, bevor sie einen verbindlichen Werkstatt-Termin buchen. Bei Autobutler haben Kfz-Halter die Möglichkeit, sich online unkompliziert drei Angebote von nahegelegenen Werkstätten einzuholen und diese zu vergleichen.”

Autobutler bietet Orientierungshilfe für Autofahrer

Um PKW-Haltern eine Orientierungshilfe zu bieten, in welchem Preisrahmen sich bestimmte Reparaturen bewegen sollten, hat Autobutler eine Hilfsseite erstellt. Diese ist unter dem folgenden Link zu finden: https://www.autobutler.de/automarken

Unter dem nachfolgenden Link stehen sämtliche Ergebnisse der Analyse zur Verfügung: https://www.autobutler.de/blog/analyse-bei-fahrzeugen-diesen-automarken-schwanken-die-werkstattkosten-am-meisten

Das ist die Analysegrundlage

Um die Preisschwankungen von Auto-Reparaturen bestimmen zu können, hat Autobutler 64.490 Angebote von Werkstätten, die auf dem Online-Marktplatz gelistet sind, zu insgesamt 29 verschiedenen Reparaturarbeiten von Fahrzeugen von 40 Automarken analysiert.

Quelle: Autobutler