Neue Position bei ZF Aftermarket Industrie, Personalien

zf aftermarket-flagge-verwaltung

Aftermarket stärkt einmal mehr Kundenfokus

  • Holger Hättich übernimmt die Leitung Global Business & Channel Development
  • Strikter Kundenfokus als Erfolgsformel für Next Generation Aftermarket

Mit Wirkung vom 1. August 2019 wird Dr. Holger Hättich als Leiter Global Business & Channel Development zu ZF Aftermarket kommen. Die Position im globalen Leitungsteam wurde neu geschaffen, um den kundenzentrierten Fokus für bestehende wie auch für neue Geschäftsmodelle im Next Generation Aftermarket weiter zu optimieren.

Dr. Holger Hättich kommt von LKQ Europe, wo er das Category Management und das Marketing verantwortete. In diversen Führungspositionen bei der Stahlgruber GmbH, der PV Automotive GmbH und als Management Consultant bei McKinsey & Company konnte der studierte Wirtschaftswissenschaftler ebenfalls fundiertes Wissen zum Aftermarket aufbauen.

„Wir konnten mit Dr. Holger Hättich einen erfahrenen Fachmann gewinnen, der gemeinsam mit dem ZF Aftermarket-Team unsere stringente Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse im Aftermarket von heute und morgen in strategisch notwendige Geschäftsmodelle umsetzen kann“, freut sich Helmut Ernst, Leiter ZF Aftermarket.

Quelle: ZF Aftermarket