Neuer Vizepräsident bei KYB Europe Fahrwerk, Industrie, Personalien

kyb europe-vizepräsident-nagasawa

Tetsunosuke Nagasawa folgt Mike Howarth als Vizepräsident von KYB Europe

Die KYB Corporation hat Tetsunosuke Nagasawa zum neuen Vizepräsidenten der Aftermarket-Sparte von KYB Europe ernannt. Nagasawa übernimmt den Posten von Mike Howarth, der sich nach 22 Jahren bei KYB neuen Herausforderungen widmet.

Nagasawa stieß 2005 zum Team von KYB hinzu und arbeitete zunächst in der Aftermarket-Abteilung in Tokio. 2007 kam er nach Europa, wo er für den Export in die Balkanstaaten und die GUS verantwortlich zeichnete. Von April 2013 bis März 2019 führte er die Geschäfte von KYB in Russland, wo es ihm gelang, infolge einer Umstrukturierung die Leistung der Niederlassung und die Markenbekanntheit zu verbessern und den Marktanteil auf 30 Prozent zu steigern.

Nagasawa über seine neue Aufgabe bei KYB Europe:

„KYB Europe liefert dem Aftermarket nicht nur Markenprodukte, sondern unterstützt auch auf den Gebieten Technischer Support, Logistik und Vertrieb. Um uns in der Kundenwahrnehmung von anderen zu unterscheiden, müssen wir über unsere Produkte hinausgehende Mehrwerte schaffen. Damit werden wir Erfolg haben, wenn wir aufgeschlossen sind und vorausschauend denken. Wir bleiben deshalb aus Prinzip schnell und offensiv.“

Die Aftermarket-Division von KYB Europe beschäftigt rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in neun Ländern und betreibt sechs Logistikzentren.

Quelle: KYB Europe