Werkstattkosten im Städte-Vergleich Werkstatt

werkstatt-öl-städte vergleich-werkstattkosten-autobutler

Kfz-Reparatur-Vergleich: In dieser deutschen Stadt sind die Werkstattkosten am höchsten

  • Autobutler.de vergleicht Kfz-Reparaturkosten in den 20 größten deutschen Städten
  • In München, Hannover und Hamburg sind Reparaturen am teuersten
  • In Leipzig, Dresden und Münster sind Reparaturen am günstigsten

Automobil-Reparaturen sind häufig mit hohen Kosten verbunden. Doch bundesweit unterscheiden sich die Preise um mehr als 20 Prozent. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Online-Marktplatzes für Autoreparaturen, Autobutler.de. Das Unternehmen hat exemplarisch für einen VW Golf VII die Kosten für sieben der am häufigsten festgestellten Fahrzeugmängel in den 20 größten deutschen Städten analysiert.

München: Hier ist die Reparatur am kostspieligsten

Demnach müssen Münchener deutschlandweit mit den höchsten Werkstattkosten rechnen. Auf insgesamt rund 1.351 Euro würde sich die Beseitigung aller sieben analysierter Fahrzeugmängel für Einwohner der bayerischen Landeshauptstadt belaufen. Am zweitteuersten werden diese Reparaturarbeiten für Hannoveraner (1.320 Euro), am drittteuersten für Hamburger (1.309 Euro).

Im Gegensatz zu München und Hamburg sind Kfz-Reparaturen in den anderen deutschen Millionenstädten, Berlin und Köln, vergleichsweise günstig. In Berlin würden für alle Arbeiten inklusive Ersatzteilen rund 1.230 Euro und in Köln rund 1.246 Euro fällig werden. Damit liegen die Werkstattkosten in den zwei Großstädten unter dem Durchschnittswert der Analyse, der bei 1.250 Euro liegt.

In Sachsen sind Werkstätten besonders günstig, im Ruhrgebiet hingegen teuer

Insgesamt am günstigsten kommen Leipziger (1.119 Euro), Dresdner (1.126 Euro) und Münsteraner (1.178 Euro) Autobesitzer bei der Reparatur ihres Kraftfahrzeuges weg. Auch in Bielefeld (1.189 Euro) und Bremen (1.196 Euro) sind die entstehenden Kosten vergleichsweise gering. Einwohner des Ruhrgebiets müssen hingegen recht viel löhnen: In Bochum, Dortmund, Duisburg und Essen verlangen Werkstätten im Schnitt jeweils überdurchschnittlich hohe Preise für die Kfz-Instandsetzung.

Heiko Otto, deutscher Geschäftsleiter von Autobutler, kommentiert die Analyse:

“Die Werkstattkosten für Kfz-Reparaturarbeiten unterscheiden sich deutschlandweit um mehr als 20 Prozent. Diese Preisunterschiede entstehen unter anderem dadurch, dass in einigen Regionen ein großer Wettbewerb unter den Werkstätten herrscht. Wenn Werkstätten freie Kapazitäten haben, führen sie bestimmte Arbeiten nämlich oft günstiger durch. Autobesitzer sollten daher unbedingt online Angebote vergleichen, bevor sie einen verbindlichen Werkstatt-Termin buchen, denn das zahlt sich aus: Im Schnitt liegen die Preise für die sieben analysierten Reparaturarbeiten auf Autobutler nämlich noch einmal rund ein Viertel unter dem Durchschnittswert der Analyse.”

Das ist die Analysegrundlage

Um die Kfz-Reparaturkosten in den 20 größten deutschen Städten zu vergleichen, hat Autobutler.de exemplarisch die Werkstattkosten für sieben der laut Kraftfahrt-Bundesamt am häufigsten festgestellten Fahrzeugmängel berechnet. Die Preise wurden jeweils für das beliebteste Auto der Deutschen, den VW Golf (VII 1.5 TSI Variant), berechnet und beruhen auf den durchschnittlichen Dekra-Reparatur-Stundensätzen (DRS) der einzelnen Städte. Die Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und den Kosten für Ersatzteile.

Unter dem nachfolgenden Link stehen sämtliche Ergebnisse der Analyse zur Verfügung: https://www.autobutler.de/blog/autowerkstatt-preise-vergleichen

Quelle: Autobutler