Feda startet Color + Distribution Karosserie und Lack, Teilehandel

feda-color+distribution-logo

La Feda setzt das Label Color + Distribution ein

Feda hat das Label Color + Distribution eingeführt, das den Mehrwert und die Besonderheit von Lackverteilern erkennen lassen soll

Vor zwei Jahren ergriff Feda die Initiative, eine Arbeitsgruppe zu gründen, in der mit Hilfe von Ecocert Expert Consulting ein Repository eingerichtet werden sollte, das den Handel mit Farbenverteilern festlegt. Ziel ist es, auf die technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen der Branche zu reagieren, aber auch Produkte und Qualitätsservice für die Kunden zu fördern.

Die Arbeitsgruppe möchte ein Garantiesystem einrichten, das zur Erstellung eines Unternehmenslabels führt. “Dieses Label erfüllt die Erwartungen des Marktes in Bezug auf Produktqualität und Serviceleistung. Es muss einen Mehrwert für die Produkte schaffen”, fasst die Feda zusammen, die das Label besitzt. In der Arbeitsgruppe, die von Philippe Porro, Präsident von Dauphine Peinture Diffusion, geleitet wurde, arbeiteten ein Dutzend Farbdistributoren zusammen.

Das Label basiert auf einem Standard, dessen Spezifikationen gerade fertiggestellt wurden. Seine Aufgabe ist es, die Händler zu hervorragenden Leistungen zu motivieren, vor allem aber, um die professionellsten Händler auf dem Gebiet der Farbverteilung hervorzuheben, die nach wie vor einen Nischenmarkt in den Berufen der Automobilwelt darstellt.

Die ersten gekennzeichneten Distributoren könnten im Frühjahr erscheinen, mit etwa fünfzig kurzfristig anerkannten Unternehmen.

Dieses zweijährige Label mit dem Namen “Color + Distribution” wird auf Antrag von einer Zertifizierungsstelle vergeben. Die Prüfung wird mit 1.700 Euro berechnet. Das sehr anspruchsvolle Label basiert auf 8 Grundpfeilern des Geschäfts, und soll das technische Know-how für den erfolgreichen Abschluss der Lackverteilung widerspiegeln.

Die Spezifikationen enthalten 22 Kriterien in fünf Kapiteln über die Exzellenz der technischen und kaufmännischen Prozesse, das betriebswirtschaftlichen Fachwissen, welches den Aufbau eines Mehrwerts für den Aufbauhersteller ermöglicht, sowie die Leistung der internen Organisation und die Einhaltung der Kommunikationsregeln.

Quelle: Feda