Hella Gutmann & SAG stärken Kooperation Deals, Diagnose, Industrie, Werkstatt Software, Werkzeug / Werkstattausrüstung

hella-gutmann-solutions-logo-ohne diagnose

Hella Gutmann und SAG wollen Zusammenarbeit vertiefen

Swiss Automotive Group (SAG) stärkt den Vertrieb der Werkstatt- und Diagnosegeräte von Hella Gutmann in Österreich und der Schweiz

Der Diagnosespezialist Hella Gutmann Solutions und die Swiss Automotive Group (SAG), eine der größten Anbieterinnen in der freien Autoersatzteil-Branche Europas, Marktführerin in der Schweiz und mit einer starken Position in Österreich, wollen ihre Zusammenarbeit vertiefen. Es wurde bereits eine entsprechende Vereinbarung von beiden Unternehmen unterzeichnet.

Dabei soll die SAG vor allem in den Ländern Österreich und Schweiz den Vertrieb der Werkstatt- und Diagnosegeräte sowie die Dienstleistungen von Hella Gutmann Solutions übernehmen. In dem Zuge sollen das in der Schweiz ansässige Tochterunternehmen von Hella Gutmann sowie die zugehörige Betriebsstätte in Österreich mit insgesamt elf Beschäftigten an die SAG-Gruppe übergehen. Die Transaktion steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Eine Freigabe wird voraussichtlich für Anfang Mai dieses Jahres erwartet.

„Durch die Stärkung des Vertriebs der Werkstatt- und Diagnoseprodukte von Hella Gutmann können wir unsere führende Marktposition in Österreich und der Schweiz weiter ausbauen“, sagt Sandro Piffaretti, Delegierter des Verwaltungsrats der SAG. „Unseren Kunden können wir dadurch einen zusätzlichen Mehrwert bieten, indem wir nun das Leistungsspektrum aus einer Hand anbieten und unseren Service um neue Trainings und technischen Support erweitern können.“

Dr. Andreas Habeck, verantwortlich für das freie Ersatzteil- und Werkstattgeschäft beim internationalen Automobilzulieferer HELLA, ergänzt:

„Das Werkstatt- und Diagnosegeschäft hat für den HELLA Aftermarket eine große strategische Bedeutung. Daher freuen wir uns, mit der SAG einen starken Partner für unsere Geschäftsaktivitäten in Österreich und der Schweiz an unserer Seite zu haben. Durch die neue Aufstellung werden wir unseren Marktzugang deutlich verbessern können und uns zusätzliche Wachstumschancen eröffnen.“

Quelle: HELLA