Neues Konzept auf der Autopromotec 2019 Dienstleistung

Autopromotec_Logo

Autopromotec 2019 lockt mit mehr Ausstellungsfläche, neue Ausstellungspavillons, zielgruppenorientierterer Aufteilung und komprimierten Ausstellungssegmenten

Mit einem überarbeiten Ausstellungskonzept wartet die Autopromotec, die internationale Ausstellung für Ausrüstungen und den Kfz-Aftermarket, in diesem Jahr auf. Wenn sich vom 22. bis 26. Mai 2019 die Tore auf dem Messegelände in Bologna öffnen, finden Besucher nicht nur nach Zielgruppen optimierte Areale, die unterschieldichen Branchenschwerpunkten gewidmet sind. Es werden zudem auch entsprechende Routen über die Ausstellungsfläche angeboten. So können die Messebesucher ihren eigenen beruflichen Interessen entsprechend schnell und unproblematisch die für sie relevanten Anbieter finden. Deutlich wird dies am neuen Ausstellungsplan. Dieser umfasst eine Fläche von insgesamt 162.000 m 2 , 4.000 m 2 mehr als
2017. Die Fläche erstreckt sich gleichmäßig über das Ausstellungsgelände, wobei den Ausstellern größere Flächen zur Verfügung stehen.

Der Besucher der Autopromotec 2019 hat die Möglichkeit, durch die verschiedenen Bereiche des Aftersales-Marktes einer noch benutzerfreundlicheren Route zu folgen und kann so einfach und bequem die jüngsten Neuigkeiten und Tendenzen entdecken, die den Aftermarket-Sektor lenken: von der Technologie der Autoreparatur bis zu dem erforderlichen zeitgemäßen Fachwissen, vom Auto, das mit den neuen Bedürfnissen zukünftiger Mobilität verbunden ist und neue Karosserieentwicklungen zeigt, bis zu den letzten Neuigkeiten auf dem Reifensektor und dem
Bereich Car Wash.

„Dank der großartigen Arbeit von BolognaFiere, die darauf abzielt, das Messegelände von Bologna weiterhin bestmöglich zu nutzen, ist es uns gelungen, die für die Autopromotec genutzten Bereiche zum Vorteil unserer Aussteller und Besucher rationeller zu gestalten“, betont Renzo Servadei, Geschäftsführer von Autopromotec.

Optimierte Ausstellungsareale

Die wichtigsten Neuigkeiten auf der Autopromotec 2019 betreffen die Messehallen 28, 29 und 30. Die Neugestaltung der Ausstellungsbereiche, auch infolge des kürzlich erfolgten Neu-Stylings des Messegeländes von Bologna, hat es erlaubt, den Anforderungen durch die wachsende Ausstellerzahl gerecht zu werden. Der völlig neue Ausstellungspavillon 28, mit einem Teil der Halle 29, wurde den Herstellern von Schmiermitteln reserviert, ein Sektor, der im Vergleich zur letzten Veranstaltung seine Messepräsenz verstärkt hat.

Karosserie: Halle 26 und 29

Ein anderer Sektor, in dem die Anzahl der Anmeldungen ebenfalls zugenommen hat, ist der für Ausrüstungen und Karosserieprodukte. Die Hersteller werden nunmehr zusätzlich zur Halle 26 – wie schon bei der Veranstaltung im Jahr 2017 – auch in einem weiteren Teil der Halle 29 untergebracht, die vergrößert wurde und jetzt mehr Firmen Platz bieten kann. Der Ausbau dieses Areals hängt mit einem Anstieg zusammen, der seit einiger Zeit in diesem Bereich erkenntlich ist. Dieser wird vorwiegend auf die neuen Trends in der Automobilwelt zurückgeführt und trägt der zunehmenden Bedeutung dieses Sektors bei den Reparaturtätigkeiten Rechnung. Ebenfalls in Halle 29, im Inneren der Mall-Zone, wird noch ein Bereich untergebracht sein, der den B2B-Begegnungen mit ausländischen Käufern gewidmet ist – im Jahr 2017 befand sich dieser Bereich im Sevicecenter.

Fahrzeug-Diagnose: Halle 30

Die Halle 30 wird mit einem gegenüber der Autopromotec 2017 quasi verdoppelten Ausstellungsbereich vollständig der Ausstattung für die Diagnose gewidmet sein, der damals in Halle 14 und teilweise in Halle 30 untergebracht war. Das der Ausrüstung und den Maschinen für Reifenservice, Werkstätten und Hebebühnen gewidmete Areal erfährt ebenso eine Neupositionierung in einem – im Vergleich zu vorher – weitläufigeren Bereich und befindet sich jetzt in den Hallen 19, 14 und in einem Teil der Halle 22. Im Freigelände zwischen den Hallen 19 und 14 wird dazu ein interessanter Vorführbereich eingerichtet, der die thematischen Inhalte dieser Hallen kontinuierlich fortführt.

Reifen: Hallen 15, 20 und 22

Es gibt nicht nur Neuigkeiten, sondern auch viele Bestätigungen der vorhergehenden Veranstaltung. Während der fünftägigen Dauer der Messe finden die Besucher Hersteller und Verkäufer von neuen und runderneuerten Reifen, Felgen sowie Anbieter der entsprechenden Zubehörkategorien und Services wieder in den Hallen 15, 20 und 22. Die Reifenbranche ist einer jener Bereiche, in denen die technologische Forschung derzeit in Richtung intelligenter Reifen geht, die mit der Software des Fahrzeuges dialogisieren können, indem der Fahrer auf etwaige Anomalien hingewiesen wird und die dank Ferndiagnose direkt mit der Werkstatt kommunizieren: Autopromotec 2019 gibt auch dieser Entwicklung Raum.

Ersatzteile & Komponenten: Hallen 16, 18 und 21

Die Hallen 16, 18 und 21 sind hingegen Ersatzteilen, Komponenten und dem Autoservice gewidmet. In Halle 36 findet man Werkzeuge, Kompressoren und Multifunktionsgeräte, wohingegen Halle 25, wie schon zuvor, den Gerätschaften und Produkten für Tankstellen, Autowaschanlagen und Autopflege gewidmet ist.

Informationsveranstaltungen der AutopromotecEDU: Quadriportico

Mit AutopromotecEDU, der Plattform für Diskussion und Auseinandersetzung mit den aktuellsten Themen des Automobil-Aftersales, bietet die Autopromotec 2019 weiterhin wertvolle Einblicke zu Vorschriften, neuen Technologien, wie auch zu den am Aftersales-Markt zur Verfügung stehenden neuen Marketinginstrumenten und Kommunikationsmitteln. Die Tagungen finden im Quadriportico des Messegeländes von Bologna statt, einer echten Begegnungsstätte für die Messebesucher.

Quelle: Autopromotec