Pitstop und Bridgestone kooperieren Deals, Reifen, Werkstatt

werkstattkette-pitstop

Bridgestone und die Werkstattkette pitstop beabsichtigen eine Vertiefung der Zusammenarbeit

Bridgestone beabsichtigt die strategische Zusammenarbeit mit der Werkstattkette pitstop zu vertiefen. Im Rahmen einer Minderheitsbeteiligung an der Kulas Holding GmbH, die 100% an der pitstop.de GmbH hält, beabsichtigen das weltweit führende Unternehmen der Reifen- und Gummibranche und die traditionsreiche deutsche Werkstattkette, zukünftig in den Bereichen Mobilitätslösungen, Reifenhandel und Werkstattservices eng zu kooperieren und weitere Märkte zu erschließen. Die angestrebte Beteiligung unterliegt der kartellrechtlichen Freigabe.

„Bridgestone und pitstop arbeiten schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich zusammen. In Anbetracht der rasanten Entwicklungen im Mobilitätssektor haben wir uns als Anbieter von Werkstattdienstleistungen Gedanken gemacht, in welche Richtung wir unser Geschäft weiterentwickeln, um unseren Kunden noch besseren Service sowie Effizienz und zusätzlichen Nutzen zu bieten. Deshalb wollen wir neben den klassischen Werkstatt- und Reifenservices in naher Zukunft im Markt für Mobilitätslösungen im Premiumbereich aktiv sein, wofür wir mit Bridgestone den idealen Partner gefunden haben“, erklärt Geschäftsführer Stefan Kulas. pitstop wurde 1970 gegründet und zählt heute mit knapp 300 Werkstätten in 230 Städten und 1.400 Mitarbeitern in ganz Deutschland zu den bekanntesten Anbietern von Werkstatt- und Reifendienstleistungen.

„Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit mit pitstop weiter zu stärken und zukünftig neue Segmente im Markt zu bedienen. Der klassische Reifenhandel ist und bleibt weiterhin unser Kerngeschäft, aber auch wir setzen auf die neuen Entwicklungen im Bereich der Mobilität. Um diese erfolgreich im Markt zu etablieren, haben wir uns für den Ausbau unserer langjährigen partnerschaftlichen Zusammenarbeit entschieden. Mit pitstop haben wir einen sehr starken Partner, mit dessen Plattform wir unsere innovativen Mobilitätslösungen im Markt erfolgreich einführen werden“, sagte Christian Mühlhäuser, Managing Director Bridgestone D-A-CH Region. „Als eine der ersten Werkstattketten Deutschlands und mit mehr als 45 Jahren Erfahrung verfügt pitstop heute über ein Filialnetz, das in allen großen Ballungsräumen vertreten ist. Zudem steht pitstop für Agilität und Innovationsstärke, wenn es darum geht, das eigene Portfolio sowohl am Kunden als auch an Marktbedürfnissen auszurichten.“

Der Reifenhersteller Bridgestone steht für hochwertige Reifen, Runderneuerungs- und Mobilitätslösungen. Die Premium-Reifen werden unter anderem unter den Marken Bridgestone, Firestone und Dayton für nahezu jeden Einsatzzweck produziert. Bridgestone entwickelt sich in hohem Tempo von einem Reifenhersteller hin zu einem Anbieter von Mobilitätslösungen. Das Unternehmen verfügt über fortschrittlichste Produktionsanlagen sowie weltweit führende Technologien. Bridgestone setzt diese für Kunden ein und hilft, von den Vorteilen des digitalen Wandels hin zu datenbasierten Erkenntnissen, Komfort und maximaler Effizienz zu profitieren. pitstop wird weiterhin mit der eigenen Marke und unter der Leitung des Mehrheitsgesellschafters Stefan Kulas im Markt aktiv sein.

Quelle: Bridgestone/pitstop