Innovatives Testgerät von Delphi Techn. Industrie

delphie technologies-sabre cri expert-testgerät

Neue Hartridge Testeinrichtung für Common-Rail-Injektoren

Delphi Technologies stellt innovative Hartridge Testeinrichtung für aktuelle Common-Rail-Injektoren aller Marken vor

  • Das neue Sabre CRi Expert Testgerät erzeugt einen Druck von 2.700 bar und ermöglicht qualitativ hochwertigere Diagnosen, Tests und Reparaturen von Einspritzdüsen
  • Neue magmahTouch-Software bietet flexibles Pay-as-you-go-Bezahlmodell und erweiterte Testmöglichkeiten

Delphi Technologies hat die Markteinführung des Ultra-Hochdruck-Common-Rail-Prüfgerätes Sabre CRi Expert bekannt gegeben. Die Prüfeinrichtung ist die jüngste Ergänzung der Hartridge-Produktfamilie. Unter anderem arbeitet sie mit einer neuen Software-Plattform, die neben erweiterten Prüffunktionalitäten ein Bezahlmodell ermöglicht, bei dem nur die tatsächliche Anwendung berechnet wird.

Der Sabre CRi Expert verfügt über das gleiche patentierte Regelungssystem wie der Sabre CRi Master. Es maximiert den Durchfluss und gewährleistet Wiederholgenauigkeit bis zu einem Druck von 2.700 bar. Im Gegensatz zu vielen Testanlagen der Konkurrenz kommt es ohne Luft-, Wasser- oder Drehstromversorgung aus. Der Vorteil: Die Inbetriebnahme ist wesentlich unkomplizierter und schneller. Zudem ist das Gerät zügiger zu bedienen. Die Zykluszeit beträgt lediglich eine Minute pro Prüfschritt. Ferner ist der Sabre CRi Expert mit einem intelligenten Kühlsystem ausgestattet. So sind keinen regelmäßigen Ruhezeiten mehr erforderlich, um verlässliche und genaue Testergebnisse zu erzielen.

„Die Einspritzdüsentechnologie wird immer anspruchsvoller. Deshalb stehen Werkstätten bei der Diagnose und Reparatur vor zunehmend komplexeren Herausforderungen“, erklärt Simon Quantrell, Geschäftsführer von Hartridge. „Der Sabre CRi Expert wurde vor eben jenem Hintergrund entwickelt. Er bietet beispiellose Diagnose-, Test- und Reparaturfunktionen, einschließlich der Möglichkeit einer Recodierung von Einspritzdüsen. All diese Funktionen sind zudem über eine neue Pay-as-you-go-Softwarelösung verfügbar.“

Sowohl der neue Sabre CRi Expert als auch sein Vorgänger, der Sabre CRi Master, arbeiten mit der neuesten magmahTouch-Software von Hartridge. Das innovative Programm bietet zusätzliche Präzisionsfunktionen wie Düsenöffnungsdruck (NOP), minimaler Antriebsimpuls (MDP), Denso I-ART sowie die Codierung von Einspritzdüsen aller Marken – mit Prüfplänen für mehr als 400 Einspritzdüsen-Teilenummern.

Die neue Software beinhaltet zudem ein intelligenteres Lizenzierungsmodell mit flexibler Pay-as-you-go-Lösung für die erweiterten Prüffunktionen. Anstatt eine Jahreslizenz zur Freischaltung einer Testplan-Bibliothek oder Einspritzdüsen-Codierung zu erwerben, können Nutzer online unter www.hartridge.shop auf ihre spezifischen Werkstattbedürfnisse zugeschnittene „Credit-Bundles“ erwerben.

„Solche In-App-Einkaufsmodelle sind weltweit anerkannt und werden in vielen Branchen effektiv eingesetzt“, so Quantrell. „Da man nur für das bezahlt, was man benötigt, und nur dann, wenn man es braucht, generiert das Modell eine weitaus bessere Investitionsrendite für Werkstätten. Das macht es zu einem äußerst sinnvollen Ansatz in einem Markt, der immer kostensensibler wird.“

Quelle: Delphi Technologies