TecDoc, Teileidentifikation und Caruso Dienstleistung, Meinungen, Werkstatt Software, Werkzeug / Werkstattausrüstung

tecdoc-caruso-teileidentifikation

Im Gespräch mit Jürgen Mehlis von TecAlliance über TecDoc Katalog, Teileidentifikation und Caruso

Im Rahmen der Automechanika hatte Aftermarket Update die Möglichkeit mit Jürgen Mehlis, Executive Vice President Solution & Platform Management bei TecAlliance über Teileidentifikation, dem neuen TecDoc Katalog und Caruso zu sprechen. Jürgen Mehlis, der über nahezu 30 Jahre Erfahrung in der Automobilindustrie verfügt, übernahm im September 2014 die gesamtverantwortliche Leitung und Führung des TecAlliance Solution Management Teams. Zuvor war er für den amerikanischen Automobilzulieferer TRW tätig, wo er für die strategische und organisatorische Neuausrichtung des globalen Datenmanagements verantwortlich war.

Wie viele Kfz-Werkstätten in Europa bestellen über ein E-Kataloge System der Teilehändler?

Wir arbeiten mit folgender Annahme: Werkstätten ca. 380.000 europaweit – davon bestellen ca. 80% nach heutigem Stand über e-Katalog Systeme.

Immer häufiger hört man, dass die Fahrzeug und Teileidentifikation in diesen Katalogen ungenau ist. Einige Teilhändler sagen sogar, dass Sie Ihr Support-Team in den letzten Jahren vergrößern mussten. Woher kommt diese Kritik und was gedenken Sie dagegen zu tun?

Die Komplexität der Ersatzeile und deren Zuordnung zu den passenden Fahrzeugen unter den richtigen Voraussetzungen nimmt immer weiter zu. Die Antworten auf diese Herausforderungen bietet der neue TecDoc Catalogue. Die TecAlliance verwendet OE Daten in Verbindung mit der Fahrzeug-Identnummer, um eine eindeutige Teileidentifikation einfach und schnell zu ermöglichen.

Das optionale OE Parts Data Modul eröffnet Ihnen eine neue Dimension der Teile-Identifikation. Anhand der praktischen Filterung der IAM-Daten auf Basis der Fahrzeughersteller-Informationen erzielen Sie noch exaktere Suchergebnisse. Durch die schnelle, eindeutige und sichere Identifikation minimieren Sie Fehlbestellungen und reduzieren Retouren. Unser intelligentes System unterstützt Sie bei der Identifikation der passenden Anwendung für Ihren Reparaturfall. Dafür sorgt das clevere 3-Sterne-Ranking: Je umfangreicher die Herstellerinformationen und je präziser das Matching mit den OE-Informationen, desto mehr Sterne erhält der Treffer. Und Sie sehen direkt, welche Ersatzteile für Ihren Zweck am besten passen. Das OE Parts Data Modul ist separat bestellbar, funktioniert eigenständig oder kann mit weiteren Modulen des TecDoc Catalogue kombiniert werden bzw. diese um OE-Ersatzteildaten bereichern.

Welche Kriterien müssen erfüllt werden, damit Zulieferer in die TecDoc Datenbank mit aufgenommen werden?

Datenlieferant werden ist einfach. Sofern Ihr Unternehmen als Lieferant von Ersatzteilen und Equipment an den Aftermarket über eine Zertifizierung der Produktionsstätte verfügt, steht Ihrer Aufnahme als Datenlieferant nichts mehr im Wege. Sie können eine Marke für den TecDoc Catalogue anmelden, wenn Sie Eigentümer dieser Marke sind oder vom Eigentümer der Marke entsprechende Vertriebsrechte übertragen bekommen haben, die Sie zur eigenständigen Pflege und Abgabe der Daten unter dem entsprechenden Markennamen berechtigen. Anhand des gewählten Vertrages können Sie entscheiden, für welche Regionen Ihre Produkte im Katalog sichtbar sein sollen. Nach Unterzeichnung des Vertrages stehen wir Ihnen auf dem Weg zur ersten Datenlieferung mit Rat und Tat zur Seite.

Was erwarten Sie von der Integration der RMI Daten auf Caruso?

TecAlliance ist nicht nur initialer Gesellschafter und Wegbereiter von Caruso, sondern auch eines der ersten Unternehmen, das Daten auf Caruso bereitstellt – neben Telematics-Dienstleistern wie Bosch, Continental oder ZF und Automobil-Herstellern wie BMW. Caruso dient für TecAlliance dabei als zusätzlicher Absatzkanal für Daten und Dienstleistungen. Die ersten bereitgestellten Daten sind die Repair and Maintenance Informationen (RMI), die über Caruso in Zukunft auch einzeln über die TecAlliance Fahrzeug-ID erworben werden können und damit auch für kleinere Unternehmen leicht zugänglich sind. Die ersten Konsumenten dieser RMI-Daten sind der skandinavische Telematics-Dienstleister ABAX sowie WERBAS, Anbieter von Werkstatt-Software.

Als Gesellschafter haben wir mit Caruso die Chance, die digitale Transformation im Automotive Aftermarket gezielt zu begleiten und die strategische Ausrichtung eines gerade entstehenden Branchenstandards mitzugestalten. Außerdem profitieren wir in einem heterogenen Gesellschafterumfeld vom Austausch mit Partnern aus allen Segmenten des Automotive Marktes und anderen Branchen.

Herr Mehlis, vielen Dank für das Gespräch.