Mekonomen kauft FTZ und Inter-Team von Hella Deals, Teilehandel

hella logo

HELLA schließt Verkauf der Großhandelsgesellschaften FTZ und Inter-Team erfolgreich ab

Dänische und polnische Großhandelsgesellschaften sind nach erfolgter Freigabe der Kartellbehörden an den schwedischen Großhändler Mekonomen übertragen worden.

Der Licht- und Elektronikspezialist HELLA hat den Verkauf der dänischen und polnischen Großhandelsgesellschaften FTZ sowie Inter-Team erfolgreich abgeschlossen. Nach vorliegender Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden sind beide Gesellschaften nun an den schwedischen Großhändler Mekonomen übertragen worden. Der Kaufpreis beläuft sich gemäß den vereinbarten Transaktionsbedingungen auf 395 Millionen Euro.

„Wir freuen uns, dass wir die Transaktion erfolgreich zum Abschluss gebracht haben. So können wir den Fokus unserer Aftermarketaktivitäten zukünftig noch stärker auf die beiden strategischen Säulen freies Ersatzteilgeschäft sowie innovative Werkstattausrüstung ausrichten“, sagt Dr. Werner Benade, verantwortlicher HELLA Geschäftsführer für die Segmente Aftermarket und Special Applications. „Vor allem werden wir in dem Zuge auch die Verzahnung der beiden Bereiche weiter vorantreiben und die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle forcieren.“

Die beiden Großhandelsgesellschaften FTZ und Inter-Team beschäftigen insgesamt etwa 2.500 Mitarbeiter. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/2018 erzielten beide Gesellschaften einen Gesamtumsatz von rund 500 Millionen Euro. Dies entspricht circa sieben Prozent des Konzernumsatzes von HELLA.

Quelle: HELLA