Übernahme von DexKo Global durch CBE Deals, Industrie

cbe-alko-übernahme-dexko

DexKo Global unterzeichnet Vertrag zur Übernahme von CBE

Erweiterung des Kerngeschäfts der AL-KO Fahrzeugtechnik steht im Fokus

DexKo Global Inc., einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertiger Fahrwerkstechnik, Chassis-Baugruppen und Zubehörteilen, hat eine Vereinbarung zur Übernahme des Unternehmens CBE s.r.l (“die CBE-Gruppe”), mit Hauptsitz in Trient, Italien, unterzeichnet. Damit soll das Kerngeschäft der AL-KO Fahrzeugtechnik um den Bereich Systemlösungen für Elektronik erweitert werden. Finanzielle Einzelheiten der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben. Die Transaktion gilt vorbehaltlich üblicher vertraglicher Vollzugsbedingungen sowie der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden.

Die CBE-Unternehmensgruppe ist in Europa ein führendes Unternehmen für die Produktion und den Vertrieb von elektronischen Komponenten und Kabelbäumen für Reisemobile. Neben dem zentralen Standort in Trient betreibt CBE Werke in Arco am Gardasee sowie in Soliman, Tunesien. Das Unternehmen entwickelt und fertigt Elektronik-Lösungen, die an die spezifischen Bedürfnisse der Hersteller von Freizeitfahrzeugen angepasst sind. Dabei überzeugt der seit über 40 Jahren bestehende Spezialist mit einer hohen Produktqualität und großem Know-how. Geschäftsführer und Gründer Bruno Conci möchte sich aus dem Unternehmen zurückziehen und hatte deshalb einen strategischen Käufer für CBE gesucht.

Fred Bentley, CEO bei DexKo Global:

„Wir freuen uns sehr, dass CBE ein Teil der DexKo Global Gruppe wird. CBE genießt eine sehr hohe Reputation in der Branche und zeichnet sich aus durch Qualität und Zuverlässigkeit – dieselben Werte, für die auch wir bei DexKo und der AL-KO Fahrzeugtechnik stehen. Wir sind überzeugt davon, dass wir gemeinsam mit CBE und deren Produktportfolio unsere Kunden in den Segmenten Freizeitfahrzeuge und leichte Nutzfahrzeuge noch umfassender bedienen können.“

Harald Hiller, President und CEO der AL-KO Fahrzeugtechnik:

„Es freut uns, dass Bruno Conci sein Lebenswerk in unsere Hände übergibt, und wir werden das Unternehmen in seinem Sinne fortführen. Mit CBE erhalten wir einen weiteren Zugang zum Elektronikbereich und können durch die Integration in die AL-KO Fahrzeugtechnik neue Produktsegmente erschließen. Zugleich trägt die Übernahme dazu bei, dass wir unsere Position als Innovations- und Qualitätsführer ausbauen. Es freut mich besonders, dass wir die bereits im Führungsmanagement tätigen Paolo Moiola und Dorian Sosi als zukünftige Geschäftsführer gewinnen konnten.“

Quelle: ALOIS KOBER