BORG Automotive auf der Automechanika Automechanika 2018, Industrie, Reman

borg automotive-messestand-automoechanika 2018

BORG Automotive präsentiert komplettes Produktprogramm auf Automechanika

Im Aftermarket erfreuen sich professionell wiederaufgearbeitete Ersatzteile wachsender Beliebtheit. Händler und Werkstätten, die sich über den Trend informieren möchten, bietet BORG Automotive hierzu die Möglichkeit. An seinem Stand präsentiert der dänischen Remanufacturer die komplette Produktpalette seiner Handelsmarken Elstock und DRI.

BORG ist auf die Wiederaufarbeitung von Anlassern, Lichtmaschinen, Klimakompressoren, Bremssätteln, AGR-Ventilen, Lenksäulen, Lenkungspumpen und Lenkgetrieben spezialisiert und nutzt hierzu ausschließlich Originalteile. Das dänische Unternehmen zählt zu den TOP3 Wiederaufarbeitern Europas, betreibt Remanufacturing-Zentren in Großbritannien und Polen sowie ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Belgien. Die Produktion ist nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Darüber hinaus erfüllt die Qualitätssicherung von BORG sogar die strenge IATF 16949-Norm, die Automobilhersteller ihren OE-Lieferanten vorschreiben.

„Auf der Messe können sich Handel und Werkstatt ein eigenes Bild davon machen, dass unsere Produkte einen Gewinn für alle darstellen: Denn sie ermöglichen einen Autoservice auf Augenhöhe mit Vertragswerkstätten, allerdings zu einem erheblich besseren Preis-Leistungs-Verhältnis“, so Lars Hähnlein, Country Manager Deutschland.

Messebesucher finden BORG Automotive in Halle 3 an Stand G51.

Quelle: BORG Automotive