Conti-Reifen im Spritspar-Wettbewerb Industrie, Nutzfahrzeuge, Reifen

continental-conti hybrid reifen

Conti Hybrid Reifen überzeugen im Spritspar-Wettbewerb

  • 14. Beat-the-Best-Wettbewerb abgeschlossen
  • Sieger spart 2,99 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer
  • Reifenserie Conti Hybrid verbessert signifikant ökologische und ökonomische Bilanz

Der Preis ist in der Branche heiß begehrt. Wer beim Beat-the-Best-Wettbewerb von Continental mitmacht, profitiert in jeder Hinsicht: Er kann sich unmittelbar mit anderen Speditionen im spritsparenden Fahren vergleichen und dabei die neuste Reifengeneration des Technologieunternehmens testen. Die Gewinner erhalten nicht nur ein ContiPressureCheck-System, sondern werden auch zum Truck Grand Prix-Wochenende am Nürburgring eingeladen.

„Das Gefühl dort im langen Konvoi mit anderen Trucks über die Rennstrecke zu fahren, ist schon sagenhaft toll“, sagt Steffen Rennecke, Geschäftsführer der DHT Group in Poppendorf bei Rostock, der mit einem seiner Fahrzeuge in diesem Jahr den ersten Platz des Wettbewerbs erreicht hat.

Fahrer Fred Sittig schaffte es, mit seiner Sattelzugmaschine ganze 2,99 Liter Sprit auf 100 Kilometer einzusparen. Seine vorausschauende Fahrweise ist nur ein Teil dieses Erfolges.

„Er macht einen guten Job“, lobt Rennecke. „Unterstützt werden unsere Fahrer durch moderne Speditionssoftware, eine effiziente Telematik-App und beste Fahrzeugausstattung.“

Dazu gehören für ihn selbstverständlich Premiumreifen von Continental. Seit 1990 transportiert das inhabergeführte Unternehmen mit 97 Zugmaschinen und Aufliegern in Spedition und Logistik die Waren der Kunden. Gefahren werden deutschlandweit Stück- und Schüttgüter für die chemische Industrie und die Lebensmittelindustrie. Die jährliche Laufleistung pro Fahrzeug liegt bei 120.000 Kilometer. Die erzielte Kraftstoffeinsparung bedeutet für das Unternehmen pro Fahrzeug rund 3.000 Euro weniger Ausgaben im Jahr.

Mit dem 14. Spritsparwettbewerb von Continental stellen die Premiumreifen der dritten Generation einmal mehr ihr Leistungsversprechen unter Beweis. Die aktuellen Ergebnisse zeigen, die Reifenserie Conti Hybrid ist bestens geeignet, um maximal niedrige Kraftstoffverbräuche zu erzielen. Damit sorgt die Serie Conti Hybrid HS3/ HD3/ HT3 auf jedem Kilometer für optimale wirtschaftliche Effizienz für den Flottenbetreiber. Mit hoher Laufleistung und geringem Rollwiderstand ist der Reifen im Stadtverkehr, auf Autobahnen und auf Landstraßen gleichermaßen zu Hause. Mit neuen technischen Merkmalen setzt er auf jedem Kilometer neue Maßstäbe im regionalen Verteilerverkehr.

„Der Conti Hybrid ist für unsere Kunden im Regionalverkehr die beste Wahl, um Kraftstoff zu sparen, den CO2-Ausstoß zu reduzieren und unterm Strich die effektiv niedrigsten Gesamtkosten zu erreichen“, sagt Henning Mühlenstedt, Leiter Vertrieb und Marketing Bus- und Lkw-Reifen Ersatzgeschäft D-A-C-H.

Zwei Platzierungen für Logistikunternehmen Grummel

Den zweiten und dritten Platz des 14. Beat-the-Best-Wettbewerbs von Continental belegte die Heinrich Grummel GmbH & Co. KG in Werlte. Fahrer Vladimir Schiller konnte 2,83 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer einsparen und erreichte damit Platz 2. Fahrer Dieter Hessel sparte 2,55 Liter pro 100 Kilometer ein und belegte den dritten Platz. Seit 1948 transportiert das inhabergeführte Großhandels- und Logistikunternehmen mit heute 21 Zugmaschinen und 40 Aufliegern und Anhängern Waren durch ganz Deutschland und in die Beneluxländer. Dazu gehören Torfprodukte für gärtnerische Produktionsbetriebe in der Region, Papier, Pappe sowie Betonteile.

Quelle: Continental