WABCO: Neuer Chief Technology Officer Industrie, Nutzfahrzeuge, Personalien

wabco.cto-christian brenneke

WABCO intensiviert Innovationskraft und Technologieführerschaft im Nutzfahrzeugbereich

WABCO Holdings Inc. (NYSE: WBC), ein weltweit führender Lieferant von Technologien und Dienstleistungen zur Verbesserung der Sicherheit, Effizienz und Vernetzung von Nutzfahrzeugen, gab heute die Ernennung von Dr. Christian Brenneke als neuen Chief Technology Officer (CTO) bekannt.

Die Berufung von Dr. Brenneke zum neuen CTO unterstreicht WABCOs Engagement, sich durch zukunftsweisende Technologien für zunehmend autonome, vernetzte und elektrifizierte Nutzfahrzeuge zu differenzieren. Dr. Brenneke wird sein Amt als CTO mit seinen derzeitigen Verantwortlichkeiten als Vice President Engineering verbinden und WABCOs globale Innovations- und Produktentwicklungsstrategien leiten.

„Technologische Innovationen sind ein zentrales Element von WABCOs kontinuierlichem Wachstumserfolg“, sagte Jacques Esculier, Chairman und Chief Executive Officer bei WABCO. „Dr. Brenneke verfügt über umfangreiche kaufmännische, betriebliche und technische Expertise. Seine Ernennung zum CTO unterstreicht eindrucksvoll unsere langfristige Strategie, WABCOs umfangreiches Portfolio an Sicherheits- und Effizienztechnologien für Nutzfahrzeuge zu erweitern und zu globalisieren.“

WABCOs Portfolio umfasst vielfache Technologiemeilensteine im Nutzfahrzeugbereich, wie beispielsweise das Anti-Blockier-System, Kollisionsminderungssysteme, elektronische Stabilitätskontrolle sowie automatisierte Getriebesteuerung (AMT). Allein im Jahr 2017 investierte WABCO eine Rekordsumme von 147 Millionen US-Dollar in die Produktentwicklung und das Ingenieurwesen. Zudem wurden dem Unternehmen 383 neue Patente erteilt.

Um die weltweite Technologieführerschaft auch für zukünftige Innovationsgenerationen zu sichern, hat WABCO fast 30 Millionen Dollar in ein neues Engineering Innovation Center in Hannover investiert. Das Innovationszentrum wird eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung neuer Lösungen spielen, die die Nutzfahrzeugindustrie dabei unterstützen, den Weg hin zu einem vernetzten und automatisierten Fahren zu ebnen.

Nach einem Jahrzehnt bei WABCO, wurde Dr. Brenneke im Oktober 2015 zum Vice President Engineering ernannt. Zuvor war er Vice President, Braking and Driver Assistance Systems und bekleidete eine Reihe von Managementpositionen, darunter auch den Posten des Global Project Management Leaders.

Bevor Dr. Brenneke 2008 zu WABCO wechselte, war er mehrere Jahre in verschiedenen Positionen in der Automobilindustrie tätig, unter anderem in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Programmleitung. Er besitzt einen Abschluss in Elektrotechnik mit Schwerpunkt Mechatronik sowie einen Doktortitel in Ingenieurwissenschaften der Leibniz Universität in Hannover. Darüber hinaus erwarb er einen M.B.A. in General Management an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg.

Zugleich wurde Dr. Brenneke zum Executive Officer des Unternehmens ernannt. Als CTO tritt er die Nachfolge von Dr. Christian Wiehen an, der nach einer fast 30-jährigen Karriere bei WABCO 2017 in den Ruhestand gegangen war.

Quelle: WABCO