BPW führt bei Top-Job-Umfrage Industrie

bpw-bergische achsen-top job

Nutzfahrzeugzulieferer aus dem Bergischen Land führt in „TOP JOB“-Mitarbeiterumfrage mit höchster Loyalität

  • BPW führt ebenfalls renommierte Rankings bei Fairness, Innovation und Nachhaltigkeit an
  • BPW Personalleiterin Barbara Höfel: „Mitarbeiter tragen den Wandel des Unternehmens aktiv mit“

Kein Unternehmen im deutschen Mittelstand hat so treue Mitarbeiter wie die BPW Bergische Achsen KG. Die Mitarbeiter des Familienunternehmens im bergischen Wiehl attestierten ihrem Arbeitgeber in der unabhängigen und anonym durchgeführten TOP JOB- Umfrage Bestnoten für Kommunikation, Entwicklung und Perspektive. Und im Vergleich mit anderen Unternehmen sind Mitarbeiter der BPW besonders loyal – die Kündigungsabsichten sind so gering ausgeprägt wie in kaum einem anderen Unternehmen, das je von TOP JOB untersucht wurde. TOP JOB gilt aufgrund seiner fundierten Methodik unter Leitung des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen als das renommierteste Qualitätssiegel für Arbeitgeberattraktivität in Deutschland. Die Preisverleihung fand am 23. Februar im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summits unter der Schirmherrschaft von Wolfgang Clement, ehemals NRW-Ministerpräsident sowie Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, in Berlin statt. BPW konnte bereits beim letzten TOP JOB-Audit 2015 hervorragende Ergebnisse erzielen. Der Zulieferer der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie (1,37 Milliarden Euro Umsatz in 2017, rund 7.000 Mitarbeiter weltweit) führt ebenfalls bedeutende Rankings bei Fairness, Innovation und Nachhaltigkeit an und wird auch regelmäßig als vorbildlicher Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet.

„Mittelständische Zuliefererunternehmen wie BPW gehören zu den Innovationstreibern der deutschen Wirtschaft – stehen jedoch sehr viel seltener im Rampenlicht der Öffentlichkeit als Großkonzerne“ so Barbara Höfel, Personalleiterin und Mitglied der Geschäftsleitung bei BPW. „Wir können junge Talente und hochqualifizierte Fachkräfte deshalb nur mit Substanz und Qualität gewinnen und binden. BPW hat in den letzten drei Jahren eine neue strategische Ausrichtung umgesetzt. Dabei haben wir uns als Mobilitäts- und Systempartner unserer Kunden neu aufgestellt, aber auch ganz neue Geschäftsfelder in den Bereichen Elektromobilität und vernetztem Transport erschlossen. Dadurch hat BPW erheblich an Agilität und Innovationsdynamik gewonnen. Vor dem Hintergrund dieser zum Teil tiefgreifenden Veränderungen macht uns das Ergebnis des TOP JOB-Audits besonders stolz. Es zeigt, dass unsere Mitarbeiter den Wandel im Unternehmen nicht nur aktiv mittragen und -gestalten, sondern auch für sich persönlich positiv bewerten.“

BPW wurde vor 120 Jahren gegründet und zählt heute zu den Innovationsführern der Transport- und Nutzfahrzeugbranche. Das Familienunternehmen engagiert sich seit vielen Jahren für Mensch und Umwelt und legte im vergangenen Jahr erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht nach den Kriterien der UN-Organisation „Global Compact“ vor. Darin werden auch die zahlreichen Initiativen des Unternehmens für faire und motivierende Arbeitsbedingungen vorgestellt: Schwerpunkte bilden unter anderem die Arbeitsbedingungen von Mitarbeitern über 50 Jahren, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf aber auch das Engagement für Kinder und Jugendliche. Quelle: BPW Bergische Achsen KG