UFI Filters: Starke Wachstumsprognose Industrie, Innenraumfilter

ufi filters-innenraumfilter-werk-maschinen

UFI Filters begegnet zweistelliger Wachstumsprognose mit Investitionen in neue Produktionslinien für Innenraumluftfilter

  • Innenraumluftfilter tragen 15 Prozent zu erwartetem Umsatzwachstum im europäischen Aftermarket-Business bei
  • Abdeckung des europäischen Fuhrparks größer als 98,5 Prozent, dank der 418 Artikel der beiden Handelsmarken UFI und SOFIMA.
  • Für 2018 sind 50 neue Referenzen vorgesehen Anfängliche Produktionskapazität der neuen Produktionslinien für Innenraumluftfilter beträgt 2 Millionen Einheiten pro Jahr

UFI FILTERS, ein weltweit führendes Unternehmen in der Filtrationstechnik, eröffnet in Italien zwei neue automatisierte Produktionslinien für Innenraumluftfilter, mit einer anfänglichen Produktionskapazität von mehr als zwei Millionen Einheiten pro Jahr. Die Investition von fast einer Million Euro soll das Wachstum im Innenraumluftfilter-Segment, welches bereits eine stetige steigende Nachfrage verzeichnet, weiter vorantreiben. Entsprechend der Expansionsstrategie der UFI Group, bedienen die neuen Produktionslinien den EMEA-Markt, während die bereits im vergangenen Jahr im Schanghaier Werk der SOFIMA INDUSTRIAL FILTER errichtete Linie für den lokalen chinesischen Markt bestimmt ist.

Die neuen Produktionslinien im italienischen Werk der Gruppe stellen Innenraumfilter sowohl aus Kunststoffmaterial als auch Kombifilter mit Aktivkohle her. UFIs Investitionen in Forschung und Entwicklung ermöglichten darüber hinaus ein Forschungsprojekt zu Nanotechnologien, welches auf die Produktion innovativer Filtermedien speziell für die Innenraumluftfilter der Zukunft ausgerichtet ist. Für dieses Projekt wurde das UFI INNOVATION CENTER in Ala (Provinz Trient) mit einer neuen Maschine ausgestattet, dank derer UFI Filters den Innenraumfilter-Markt mit Spitzenprodukten der neuen Generation beliefern kann.

418 Innenraumluftfilter der Marken UFI und SOFIMA sind im Aftermarket-Katalog aufgeführt, darunter 258 Pollenfilter aus nicht gewebten (non-woven) synthetischen Vliesstoffen. Die anderen 160 Referenzen sind aus nicht gewebten Filtermedien mit einer zusätzlichen Aktivkohleschicht hergestellt.

In den vergangenen zwei Jahren konnte das Innenraumluftfilter-Segment dank der 110 neuen Produkte der beiden Handelsmarken ein starkes Wachstum verzeichnen. 2018 werden über 50 neue Produkte eingeführt, womit dann über 98,5 Prozent des europäischen Fahrzeugbestands abgedeckt sein werden. Derzeit filtern Pollenfilter durchschnittlich mehr als 90 Prozent der Partikel mit einem Durchmesser über 2,5 Mikron (Pollen) ab. Die Kombination mit Aktivkohle verhindert, dass
selbst kleinste Partikel zwischen 0,01 und 2 Mikron (Gas, Bakterien, Pilze und Gerüche) in den Innenraum des Fahrzeugs eindringen. Dadurch werden nicht nur unangenehme Gerüche vermieden und sauberere Luft gewährleistet, sondern auch der gefährliche „Tunnel-Effekt“ im Fahrzeuginneren verhindert.

Luca Betti, UFI Group Aftermarket Business Unit Director, erklärt:

„UFI schätzt, dass in diesem Jahr allein Innenraumluftfilter 15 Prozent des Umsatzwachstums im gesamten europäischen Aftermarket bei UFI ausmachen werden, wozu auch die Investitionen in die neuen Produktionslinien und die Entwicklung hochmoderner Filtermedien beitragen werden. Der technische Fortschritt in diesem Produktsegment, das in den letzten Jahren einen zweistelligen Zuwachs verzeichnen konnte, wird in den Wachstumszielen des Konzerns eine strategisch wichtige Rolle spielen“.

97 von 100 der in Europa verkauften Neufahrzeuge sind heute serienmäßig mit einem Innenraumluftfilter ausgestattet. Damit deckt dieses Filtersegment über 95 Prozent des europäischen Fuhrparks ab – eine Zahl, die in den nächsten Jahren weiterhin beträchtlich steigen dürfte. Dank des zielgerichteten Ausbaus dieses Marktsegments und der Investitionen in Forschung und Entwicklung kann die UFI FILTERS Group den Anforderungen des EMEA-Marktes erfolgreich begegnen.

Quelle: UFI Group