Hella: Fahrzeuge schneller reparieren Diagnose, Industrie, Werkstatt Software, Werkzeug / Werkstattausrüstung

hella-gutmann-diagnose

Fahrzeuge schneller reparieren mit Elektronik Erstausrüstungs-Kompetenz und Diagnose Know-How

  • Freie Werkstätten profitieren von Erstausrüstungs-Kompetenz und umfassendem Elektronikportfolio von HELLA
  • Fehlerursachen sind einfach mit Diagnosegeräten von Hella Gutmann identifiziert

Freie Werkstätten sind mit immer mehr Marken, Fahrzeugmodellen und technischen Neuerungen konfrontiert. Hinzu kommt, dass der Anteil elektronischer Komponenten im Fahrzeug stetig steigt. Um das Auto schnell wieder auf die Straße zu bringen, sind neben handwerklichen Fähigkeiten daher auch immer mehr Know-how im Bereich Elektronik sowie Diagnose entscheidend. Der Licht- und Elektronikspezialist HELLA begleitet Werkstätten als „Freund der freien Werkstatt“ entlang des gesamten Reparaturprozesses – von der Fahrzeugannahme und -diagnose über ein umfassendes Elektronikportfolio bis hin zu Online-Reparaturhilfen und technischer Beratung.

„Unser Ziel ist, das Geschäft der Werkstatt schneller und profitabler zu machen“, sagt Jörg Harjes, Leiter Marketing Independent Aftermarket bei HELLA. „Wir bieten ihnen deshalb Elektronikwissen im Doppelpack: Neben unserer Erstausrüstungs-Kompetenz und über 60 Jahren Erfahrung im Bereich Elektronik unterstützen wir mit professionellem Diagnosefachwissen.“ Beides kommt dem freien Teilemarkt und Werkstätten zugute.

Die Elektronikexpertise wandert zum Beispiel in die 24 GHz-Radarsensoren, die zur Überwachung des toten Winkels genutzt werden. Die Radarsensorik zeichnet sich hierbei insbesondere durch ihre hohe Präzision aus, auf die weltweit Automobilhersteller vertrauen. Daneben bietet HELLA Werkstätten mit seiner vierten Generation von Regen-Licht-Sensoren eine bewährte Technologie auf dem neuesten Stand. Die Sensoren ermöglichen fünf Funktionen in einem Produkt: Regen-, Licht-, Solar- und Feuchtigkeitsmessung. Und wird der Sensor für das Head-Up-Display genutzt, erfasst er die Helligkeit im unmittelbaren Vorfeld des Fahrzeugs und passt so die Lichtintensität der Anzeige in Abhängigkeit der aktuellen Lichtverhältnisse an.

Ein hochwertiges Elektroniksortiment ist aber nur ein Baustein, um Autos schnell wieder auf die Straße zu bringen. Schon die Fehlerdiagnose bei der Fahrzeugannahme ist entscheidend. Dafür muss sich die Werkstattausrüstung dem schnellen Fortschritt der Fahrzeugtechnik anpassen. Mit State-of-the-Art-Diagnosegeräten der Marke Hella Gutmann können Kfz-Mechaniker Fehler in Steuergeräten und Fahrzeugsystemen schnell identifizieren und beheben.

Bei der Fehlersuche unterstützt Hella Gutmann zudem mit der weltweit größten Diagnose- und Reparaturdatenbank. Mithilfe der Datenbank sind schnell die richtigen Ersatzteile identifiziert. Daneben finden Werkstätten hier Reparaturhilfen und -anleitungen sowie aktuelle technische Daten für über 35.000 Fahrzeuge. Eine weitere Möglichkeit zur Identifizierung von Fehlern bietet die technische Hotline. Hier geben mehr als 50 Kfz-Meister ihr Wissen weiter und beantworten so über 500.000 Anrufe pro Jahr. Weitere fahrzeugspezifische Reparaturhinweise und technische Produktinformationen gibt es zudem im kostenlosen und frei zugänglichen Online-Portal HELLA TECH WORLD.

Mit einer umfassenden Elektronikexpertise und passenden Diagnosegeräten sind Werkstätten für den schnellen Fortschritt der Fahrzeugtechnik gewappnet und machen ihr Geschäft so schneller und profitabler.

Quelle: Hella