Neues Diagnosegerät von Hella Gutmann Diagnose, Dienstleistung, Werkstatt Software, Werkzeug / Werkstattausrüstung

hella-gutman-diagnose-mega macs 77

Hella Gutmann: mega macs 77 löst Vorgängermodell mega macs 66 ab

Komplexe elektronische Systeme messen wie ein Profi

Mit dem neuen Diagnosegerät mega macs 77 bereitet Hella Gutmann ab Januar 2018 den Weg für schnellere Werkstatt-Prozesse. Das neue Modell setzt auf den bekannten Stärken der mega macs-Software auf und bietet darüber hinaus weitere Features. Zu den Highlights gehören das schnelle Lesen und Interpretieren der Fehlercodes, sicher geführte Messungen mit dem Multimeter/Oszilloskop, interaktive farbige Stromlaufpläne, der große kapazitive Full-HD-Touchscreen und das kabellose Laden in der auch via Ethernet vernetzbaren Dockingstation.

Dabei bleiben diese technischen Innovationen nicht dem Diagnose-Profi der Werkstatt vorbehalten. Einfache, intuitive Bedienerführung, statistisch hinterlegte Reparaturwege und geführte Messungen erlauben auch Diagnose-Neulingen das Arbeiten mit hoher Erfolgsquote. Dank der direkten Verlinkung der Funktionen und Daten wird der Anwender auf dem kompletten Diagnoseweg einschließlich der erforderlichen Messungen auch komplexer elektronischer Systeme geführt. Alle erforderlichen Einstellungen am Oszilloskop/Multimeter sowie die Darstellungen der Sollwerte und Sollsignale erfolgen automatisch.

In der Summe wird die Fehlerdiagnose mit dem mega macs 77 noch einmal sicherer und schneller. Das prädestiniert das neue Diagnosegerät für Werkstätten aller Größen und unterschiedlicher Spezialisierungen. Daneben ist der mega macs 77 schon heute mit seinem Prozessor und zahlreichen Schnittstellen für künftige Technologien und Erweiterungen ausgelegt.

Quelle: Hella