MS Motorservice: Neue Steuergeräte Industrie

ms motorservice steuergerät

MS Motorservice erweitert seine Produktpalette

Die MS Motorservice International GmbH hat ihr Sortiment erweitert: Der Ersatzteilspezialist bietet jetzt als führender Anbieter im Aftermarket Steuergeräte für Kraftstoffpumpen in OE-Qualität an. Mit den 19 neuen Artikeln wird bereits jetzt eine Marktabdeckung von ca. 10 Millionen Fahrzeugen erreicht. Das Angebot soll kontinuierlich erweitert werden.

„Auf Basis umfangreicher Marktanalysen haben wir uns dazu entschlossen, unser Sortiment auf die aktuellen Bedürfnisse unserer Kunden hin auszuweiten“, betont Axel Laser, Vice President Product bei Motorservice.

Neben umweltfreundlichen Aspekten bestechen die Steuergeräte durch eine besonders hohe Qualität. Zudemsind sie mit ca. 10 Millionen Fahrzeugen kompatibel und decken so ein immensesMarktvolumen im Aftermarket ab.

„Die aktuell eingeführten Artikel sind nur der Anfang. Wir werden in den kommenden Monaten unser Sortiment erweitern, um eine noch größere Marktabdeckung zu erreichen“, gibt Laser einen Ausblick auf das Vorhaben des Unternehmens.

Als Vertriebsorganisation für die Aftermarket-Aktivitäten von Rheinmetall Automotive bezieht Motorservice einen großen Teil seines Angebotes direkt aus dem eigenen Konzern, zu dem u. a. die Tochterunternehmen Kolbenschmidt, Pierburg und TRW Engine Components gehören. Damit verfügt der weltweit agierende Ersatzteilspezialist über das Know-how eines großen internationalen Automobilzulieferers. Seine Kunden profitieren von Produkten in OE-Qualität.

Technischer Hintergrund

Bei einer „ungeregelten“ Kraftstoffversorgung fördert die Kraftstoffpumpe im Tank durchweg mit voller Leistung. Die Folge: Ein Überschuss an Kraftstoff fließt überdie Rücklaufleitung zurück in den Tank. Bei der „geregelten“ oder „bedarfsgerechten“ Kraftstoffversorgung hingegen wird die Kraftstoffpumpe durch das Kraftstoffpumpen-Steuergerät mit einem pulsweitenmodulierten Signal (PWM-Signal) angesteuert. Somit wird nur so viel Kraftstoff gefördert, wie benötigt wird – zum einen ist dies umweltfreundlicher, zum anderen wirtschaftlicher.

Des Weiteren wird bei der geregelten Kraftstoffversorgung der Kraftstoff weniger aufgeheizt und damit die Gefahr der Dampfblasenbildung verringert. Ein weiterer positiver Effekt: eine hörbar geringere Geräuschentwicklung durch eine leiser arbeitende Kraftstoffpumpe.

Quelle: Rheinmetall Automotive

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE