Bremskomponenten für lange Lebensdauer Industrie

Terrain Tamer logo (halb)

Terrain Tamer präsentiert sein neues Sortiment von Allrad-Bremskomponenten

Es umfasst sowohl OE-Markenersatzteile, wie Bremsbeläge und -scheiben, als auch die neu entwickelten „High Performance“ Bremsscheiben. Der australische Hersteller von Allradkomponenten verfügt über eine jahrelange Erfahrung im Bereich der Entwicklung von Bremskomponenten.

Gerade für Kunden aus den Bereichen der Rettungsdienste sowie der Landwirtschafts- und Bergbaubranche muss ein Ersatzteil besonders robust sein, wissen die Spezialisten von Terrain Tamer. Dieses Wissen war der Schlüssel zur Entwicklung vieler verschiedener Teile – quer durch den 40.000 Teile umfassenden Katalog des Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst u. a.
auch Federungen, Kugellager, Kupplungen, Getriebe, Antriebswellen, Achsen, Achszapfen und –gelenke.

Dem hohe Anspruch an Robustheit entspricht auch das neue Sortiment von Hochleistungskomponenten für Bremsteile: Entwickelt unter Berücksichtigung der stetig zunehmenden Exportanforderungen, war es dem Forschungs- und Entwicklungsteam bei Terrain Tamer schnell klar, dass ein Spektrum an Teilen erforderlich war, das sowohl den harten australischen Bedingungen standhalten als auch die strengen europäischen Zulassungsstandards erfüllen musste. Recherchen verdeutlichten den Spezialisten von Terrain Tamer, dass ihre Kernkundschaft meist Fahrzeuge betreibt, bei denen besonders robuste Spezifikationen erforderlich sind.

Hitzebeständige Bremsbeläge für eine verlängerte Lebensdauer

Die Lösung sind neue hitzebeständige Bremsbeläge, bei deren Entwicklung Terrain Tamer eng mit einem OEM zusammenarbeitete. Die Bremsbeläge bestehen aus einer halbmetallischen Materialmischung, die besonders widerstandsfähig gegen Bremsschwund ist. Dies führt zu einem gleichmäßigeren Leistungsverhalten, einem ruhigeren Betrieb und einer verlängerten Lebensdauer.

ECE R90-Zulassung

Die neuen Bremsbeläge besitzen die ECE R90 Zulassung. Sie wurden von der Motor Industry Research Association in Großbritannien in Übereinstimmung mit den aktuellsten europäischen Prüfstandards getestet. Diese Konformitätsprüfung umfasst sowohl die Abnahme selbst als auch die beglaubigte Zulassung des Produktionswerks. Darüber hinaus erfolgte eine Analyse der vorderen und hinteren Bremswirkung der entsprechenden original verbauten Teile im Vergleich zu den auf dem Ersatzteilmarkt angebotenen – unter Berücksichtigung des Abriebs im kalten wie im warmen Betriebszustand. „Wenn ein Fahrzeugteil die Zulassung nach dem R90- Standard erhält, kann als sicher vorausgesetzt werden, dass es dem Originalteil gleichkommt oder sogar besser ist“, so das Unternehmen. Alle Bremsbeläge, die auf dem europäischen Markt verkauft und in Fahrzeugen verwendet werden, die nach September 1999 gebaut wurden, müssen laut Unternehmen diese Standards erfüllen.

Widerstandsfähig gegen Staub und Hitze

Die Erfüllung der Kriterien für die Zulassung war für die Bremsbeläge von Terrain Tamers kein Problem. Schließlich wurden die Bauteile der Marke für die harte australische Umgebung entwickelt, wo nicht nur die Hitze, sondern auch enorme Mengen an Staub die Bremswirkung eines Fahrzeugs beeinträchtigen können. So konnten die Produkte so umfassend wie möglich getestet werden, bevor sie auf den Markt kamen.

„Die eigentliche Herausforderung war, einen Bremsbelag zu schaffen, der weich genug war, um effektiv zu bremsen und gleichzeitig hart und belastbar genug, um eine vernünftige Lebensdauer zu erreichen, egal unter welchen Bedingungen“, macht Jim Dean, Geschäftsführer von Terrain Tamer deutlich.

Nachdem ursprünglich geplant war, ein Sortiment von OE entsprechenden Bremskomponenten zu entwickeln, um die neuen Bremsbeläge zu ergänzen, wurde dem Team bei Terrain Tamer schnell klar, was als nächstes erforderlich sein würde: Die Terrain Tamer Hochleistungsbremsscheibe (Terrain Tamer High Performance Disc Rotor).

Hochleistungsbremsscheibe für raues Terrain

Das Team ging nach etwa sechs Monaten Forschung und Entwicklung davon aus, dass der typische Endkunde für Terrain Tamer-Teile im Allgemeinen in abgelegenen und ländlichen Gegenden lebt, in denen unter rauen Bedingungen hart gearbeitet wird.

Die Oberfläche der Terrain Tamer Hochleistungsbremsscheibe ist mit einem Kreuzschliff ausgestattet, um Rundlaufabweichungen und Abschrägungen auszuschließen. Zudem ist sie mit einem nicht richtungsgebundenen Loch- und Schlitzmuster versehen, das es ermöglicht, sie auf beiden Seiten des Fahrzeugs einzusetzen. Sie ist für extreme Bedingungen ausgerüstet und vor allem für den Einsatz bei auftretendem eisenhaltigem Staub konzipiert. Die eingearbeiteten Öffnungen säubern Gase und Staub, um Verglasung und Lärmentwicklung zu verhindern. Zudem wird gleichzeitig Kühlkapazität gesteigert und die von Hot Spots (punktuelles Überhitzen der Bremsscheibe) sowie Bremsschwund bei Fahrzeugen effektiver vermindert, die bei enormer Hitze oder vergleichbaren harten Bedingungen entstehen können.

Eigene Teststrecke

Im Bestreben die Forschungs- und Entwicklungsprozesse zu beschleunigen, ließ Terrain Tamer eine maßgeschneiderte spezielle Teststrecke auf dem Gelände ihrer Firmenzentrale in Tottenham, Melbourne anlegen, mit eigenen Gewässerquerungen, Buckelstrecken, Furchen und Steigungen.

„Die Tests bei den Fahrten durch das Wasser waren definitiv eine Hilfe bei der Entwicklung des Bremsenprogramms. Allerdings mussten alle darüber hinausgehenden Tests selbstverständlich in den echten Einsatzbereichen durchgeführt werden“, erläuterte Marketingleiter Brent Hutchinson.

„Nur bei einem Trip ins Hochland von Victoria oder New South Wales oder zum Blue Rag Range Track mit abfallenden Felswänden auf beiden Seiten lernt man die Bremsleistung seines Fahrzeugs zu schätzen, wenn sie wirklich gefordert ist“.

Als dauerhaft exportstark in Erscheinung tretendes Mitglied der AAAA hat Terrain Tamer in diesem Monat das neue Sortiment für sein Vertriebsnetz in Europa und Nordafrika freigegeben. Seitdem mehren sich die erfreulichen Vorzeichen, begleitet von einer starken Auslastung durch den loyalen Kundenstamm der Firma.

„Mit diesen Bremskomponenten waren wir in der Lage ein Weltklassesortiment zu entwickeln, das mit stetig zunehmender Akzeptanz in die ganze Welt exportiert wird“, sagte Mr. Hutchinson. „Obwohl ein gesunder Wettbewerb existiert, ist es vielleicht gerade die Kombination der verschiedenen Rahmenbedingungen in diesem Land, die es uns ermöglicht hat, diese Komponenten und Zubehörteile zu entwickeln, die nun Allradnutzern in aller Welt zugutekommen.“7

Quelle: Terrain Tamer