Headline Ads Banner

Valeo erstmalig führender Patentanmelde Industrie

valeo-logo

Valeo erstmalig führender Patentanmelder in Frankreich

Valeo belegt in der Rangliste des französischen Patentamts INPI (Institut National de la Propriété Industrielle) für 2016 mit insgesamt 994 veröffentlichten Patenten den ersten Platz. Im Jahr 2015 lag die Unternehmensgruppe mit 668 veröffentlichten Patenten noch auf Platz 3. Mit dieser Leistung unterstreicht Valeo seine technologische Führungsposition.

Valeo war mit 612 veröffentlichten Patenten im Jahr 2016 bereits führender französischer Patentanmelder beim Europäischen Patentamt (EPA). Das Vorrücken in der INPI-Rangliste verdeutlicht erneut, wie wichtig Innovationen für Valeo sind – insbesondere im Hinblick auf die Reduktion von CO2-Emissionen und der Entwicklung von Technologien für das intuitive Fahren.

2016 betrug das Forschungs- und Entwicklungsbudget von Valeo 1.596 Milliarden Euro. Das entspricht etwa 11 % des Erstausrüstungsumsatzes (Nettoausgaben von 5,8 % des Umsatzes der Unternehmensgruppe). Mit den patentierten Innovationen bietet Valeo kreative und nachhaltige Lösungen an. Sie dienen als Antwort auf die dreifache Revolution, die derzeit in der Automobilindustrie in den Bereichen Elektrifizierung des Antriebs, Automatisierung und Vernetzung von Autos sowie Mobilitätsdienstleistungen und Digitalisierung stattfinden.

Patentexperten wirken in unterschiedlichen internationalen Innovationsprojekten von Valeo mit. Sie definieren Methoden und Maßnahmen, um jene Technologien zu schützen, die vom 13.000 Ingenieure umfassenden Netzwerk von Valeo entwickelt wurden.

Die innovationsbasierte Strategie von Valeo kommt bei den Kunden gut an: die Hälfte des gesamten Auftragseingangs im Jahr 2016 entfiel auf innovative Produkte1.

Quelle: Valeo

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE