Headline Ads Banner

Neue Klimaservicegeräte von Robinair Industrie, Klima, Werkstatt Software, Werkzeug / Werkstattausrüstung

neue klimaservicegeräte robinair

Vollautomatische Serviceabläufe an Klimaanlagen mit den Kältemitteln R134a und R1234yf

Mit verbesserten Funktionen und höherer Leistung bieten die neuen Robinair-Klimaservicegeräte AC1x34-7i, AC1234-7i und AC1234-8i von Robinair beste Voraussetzungen für effiziente Wartungs- und Reparaturarbeiten an Pkw- und Nutzfahrzeug-Klimaanlagen mit den Kältemitteln R134a und R1234yf. Durch die Integration aller Funktionen für Wartungs- und Reparaturarbeiten optimieren und vereinfachen sie die Arbeitsabläufe in der Werkstatt und steigern deren Wirtschaftlichkeit. Die neuen Klimaservicegeräte arbeiten vollautomatisch. Bei Bedienung und Überwachung wird der Werkstatt-Mitarbeiter über die innovative grafische Benutzeroberfläche auf einem 7-Zoll-Farbdisplay unterstützt. Zudem erhält er hier kurze Anweisungen für die Vorbereitung der Servicearbeiten und zum Wartungsprozess. Über eine Smartphone-App kann der Nutzer zudem den Gerätestatus und den Arbeitsfortschritt in Echtzeit aus der Entfernung, etwa von einem anderen Arbeitsplatz, überprüfen. Auch die Wartung der Klimaservicegeräte ist unkompliziert, da die neue, auf Benutzererfahrungen basierte, Bauweise den Zugang zu den Innenteilen erleichtert. Die neuen Geräte erfüllen alle internationalen Standards der Fahrzeughersteller für den umweltfreundlichen Umgang mit den beiden derzeit gängigsten Kältemitteln.

Robinair Klimaservicegeräte: Mehr Leistung für schnellen und sicheren Klimaservice

Neben der vereinfachten Bedienung haben die Entwickler der neuen Klimaservicegeräte-Baureihe von Robinair auch die Leistungsfähigkeit der neuen Geräte AC1x34-7i, AC1234-7i und AC1234-8i gegenüber der Vorgänger-Reihe gesteigert. So ist das Ablassen von nicht kondensierten Gasen elektronisch gesteuert. Damit verringert sich der Kühlmittelverlust, so dass die neuen Geräte 99 Prozent des Kühlmittels zurückgewinnen und dies innerhalb kürzester Zeit. Elektronische Druck- und Temperaturkontrollen sorgen bei der Kühlmittelbefüllung für ein Präzisionsniveau von 15 Gramm. Die Zwei-Stufen-Vakuumpumpe, mit einer Pumpleistung von 170 Litern in der Minute, erlaubt eine schnelle und effiziente Wartung, selbst in größeren Klimaanlagen von leichten Nutzfahr¬zeugen und Lkw. Ein unabhängiges, hermetisch abgeschlossenes Frischöl-Einspritzsystem verhindert die Verschmutzung unterschiedlicher Öle. Zusammen mit einem internen Spül¬system und dem vorhandenen Schlauchspülsystem sind die Klimaservicegeräte damit sowohl für Klimaanlagen in Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren als auch mit Elektromotoren geeignet. Beim Spitzenmodell Robinair AC1234-8i prüft ein System zur Kältemittel¬erkennung zudem den Reinheitsgrad des Kältemittels R1234yf.

Die neuen Klimaservicegeräte Robinair AC1x34-7i, AC1234-7i und AC1234-8i sind mit einer Fahrzeugdatenbank und einer bedienerfreundlichen Software ausgerüstet, die mit der Bosch-Werkstattsoftware Connected Workshop beziehungsweise dem ASA-Netzwerk vernetzt werden kann. Damit ist ein schneller Datenaustausch zwischen Klimaservicegerät und Werkstattsoftware möglich. Der integrierte Drucker erstellt ein umfassendes Protokoll und schafft für Anwender und Werkstattkunden einen transparenten Überblick über die Wartungsergebnisse.

Quelle: Bosch

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE