OneIDentity+ und tesa scribos Dienstleistung

oneidentitiy

Partnerschaft zwischen oneIDentity+ (ehemals TecIdentify von TecAlliance) und tesa scribos:
Marktführende Fälschungsschutz- und Service-Lösungen für Markenhersteller von Automobilersatzteilen.

Der Automobilersatzteilemarkt steht nach wie vor im Fokus von Fälschern. Die qualitativ minderwertigen Fälschungen von Markenersatzteilen stellen in erster Linie ein akutes Sicherheitsrisiko für Verbraucher dar. Hinzu kommen empfindliche finanzielle Einbußen und Image-Verluste der Markenhersteller, die langfristig einen Verlust von Arbeitsplätzen bedeuten. Laut Federal Trade Commission und der Weltzollorganisation führen Fälschungen von Autoteilen zu einem Verlust von jährlich etwa 12 Milliarden US-Dollar. Die Automobilzuliefererindustrie wehrt sich erfolgreich dagegen bspw. mit einer Kombination aus gedruckten Produktmarkierungen wie dem MAPP-Code und einem physischen Sicherheitsetikett von tesa scribos, das den gedruckten MAPP-Code vor Kopierversuchen schützt.

Markenhersteller von Automobilersatzteilen wehren sich gemeinsam

Um die eigenen Produkte vor Fälschern zu schützen, haben sich Markenhersteller von Autoteilen in der MAPP-Initiative (Manufacturers Against Product Piracy) zusammengeschlossen. Die Initiative hat ihren Ursprung im Europäischen Dachverband der Automobilzulieferer (CLEPA). Der im Rahmen der Initiative genutzte Identifizierungs-Code, MAPP-Code genannt, hat sich zu einem Branchenstandard des Automobilersatzteilmarkts entwickelt. Dabei wird jedes Automobilersatzteil mit dem logischen und zumeist auf Verpackungen gedruckten MAPP-Code, einem GS1 konformen und somit weltweit eindeutigem DataMatrix-Barcode, ausgestattet und erhält so eine einmalige Identifikationsnummer. Der MAPP-Code ist mit der oneIDentity+ Cloud-Plattform verbunden, über die detaillierte Informationen über das Produkt ausgegeben werden können. Für maximalen Fälschungsschutz wird diese gedruckte Produktmarkierung vervollständigt durch ein physisches Beweismittel. So wird der gedruckte Code abgesichert und vor Kopierversuchen und Vervielfältigung geschützt.

Erprobte Sicherheitslösung: oneIDentity+ und tesa scribos bieten kombiniertes Sicherheitskonzept für Hersteller von Automobilersatzteilen

oneIDentity+ und tesa scribos haben sich zusammengeschlossen, um Markenherstellern von Automobilersatzteilen optimale Sicherheitskonzepte anbieten zu können. Als „Preferred Partners Automotive Security & Solutions“ kombinieren die beiden Unternehmen ihre innovativen Sicherheitslösungen und Services für maximalen Schutz von Markenersatzteilen.
oneIDentity+ stellt innovative IT-Systeme und mobile Lösungen bereit, worüber die applizierten MAPP-Identifizierungs-Codes verwaltet werden. Kern des Systems ist der MAPP-Code, der Herstellerinformationen enthält (z. B. Land und Herstellername). Sowie eine einzigartige Seriennummer für jede Verpackung, die kryptographisch erstellt wird und in der Datenbank abgelegt ist. Die Codes können über eine unternehmens- und händlerübergreifende Plattform im Internet von jedermann einfach geprüft werden. Bei der Prüfung des Codes kann auch das physische Sicherheitsmerkmal von tesa scribos überprüft werden, um zu garantieren, dass der Code nicht kopiert und auf ein gefälschtes Produkt aufgebracht wurde.

tesa scribos liefert den gerichtsverwertbaren, physischen Originalitätsnachweis für die Markenteile, der den logischen MAPP-Code absichert und vor Kopierversuchen schützt. Konkret geschieht das durch ein Sicherheitsetikett, das auf dem Produktetikett zusammen mit dem gedruckten MAPP-Code integriert wird und Teile der Codierung wiederholt. Diese physischen Sicherheitsmarkierungen werden durch ein selbstentwickeltes, patentiertes Beschriftungsverfahren hergestellt, auf das ausschließlich tesa scribos selbst zugreifen kann. Da das Verfahren für Fälscher nicht zugänglich ist, können die Sicherheitsetiketten nicht einfach nachgeahmt werden. Ein Originalprodukt, das mit einem Originalitätsnachweis von tesa scribos ausgestattet ist, ist damit als solches erkennbar und unterscheidet sich eindeutig von Fälschungen. Denn jedes Produkt erhält ein Sicherheitsetikett mit einzigartiger Codierung und damit eine eigene Identität. Das ermöglicht u.a. eine genaue Rückverfolgung (Track & Trace) und das Generieren von detaillierten Marktdaten (Big Data).

„Die Verknüpfung von gedruckten und physischen Sicherheitsmarkierungen hat sich im Markt bewährt. Ein Großteil der MAPP-Code Nutzer setzt auf eine Kombination mit Sicherheitsmerkmalen von tesa scribos. Durch die Partnerschaft von oneIDentity+ und tesa scribos profitieren Markenhersteller von Autokomponenten von unserer gemeinsamen Expertise und der reibungslosen Umsetzung eines verlässlichen Sicherheitskonzepts“, so Volker Hahn, International Sales & Marketing Director bei tesa scribos. „Markeninhaber sind so in der Lage, Verbraucher zu schützen, finanziellen Einbußen vorzubeugen und den Erfolg ihres Unternehmens langfristig zu sichern. Darüber hinaus können Mehrwertdienste, welche über die Plattform rollenspezifisch dem mobilen Nutzer angeboten werden können, abgesichert werden“, sagt Dr. Daniel Dünnebacke, Chief Operating Officer bei oneIDentity+.

Quelle: OneIdentity+