Headline Ads Banner

Autopromotec 2017 Dienstleistung, Messe

Autopromotec_Logo

 Autopromotec 2017 unterstreicht Stellenwert des Reifen-Segmentes

In vier Hallen dreht sich alles um das Rad

Wenn vom 24. bis 28. Mai die Autopromotec in Bologna ihre Tore öffnet, werden Messebesucher mit Reifenschwerpunkt besonders auf ihre Kosten kommen. Denn die internationale Fachmesse für Ausrüstungen und den Automobil-Aftermarkt wartet mit einer Präsenz von 271 weltweit tätiger namhafter Reifenhersteller auf. Hieran wird deutlich, wie wichtig die Autopromotec für diese Branche ist.

Aufgrund des großen Interesses wird deshalb – außer den Hallen 20, 22 und 31, in denen sich bereits auf der letzten Autopromotec alles ums „Gummi” drehte – in diesem Jahr auch die Halle 15 komplett in den Dienst des Reifenthemas gestellt. Sie bietet allen Herstellern sowie Händlern von Reifen – von neu und runderneuert – und Felgen aus aller Welt weiteren Ausstellungsraum. Die Innenflächen der diesjährigen Autopromotec – insgesamt weit mehr der 19.000 m2 Nutzfläche – werden durch den Außenbereich 42 ergänzt, auf dem weitere Unternehmen des Sektors vertreten sind.

Gesamte Halle 19 für den Reifenservice

Eine weitere Neuheit vereinfacht darüber hinaus den Messebesuch von Reifenhändlern und Unternehmen des Segmentes. Denn erstmals in der Geschichte der Autopromotec ist die Halle 19 ausschließlich der Werkstattausrüstung im Bereich Reifenservice vorbehalten: Dort sind 48 Unternehmen mit herausragender technologischer Spezialisierung, die sie von jeher als Marktführer des Sektors auszeichnet, vertreten.

Informationen und Bildungsveranstaltungen zum Thema Reifen

Doch nicht nur die Ausstellungsfläche ist dem wichtigen Reifenschwerpunkt gewidmet: Innerhalb des Tagungsprogramms werden im Rahmen der AutopromotecEDU für Fachkräfte aus diesem Bereich zahlreiche Informations- und Bildungsveranstaltungen angeboten. Denn wie seit jeher, gehört zum Ausstellungskonzept der Autopromotec – neben der Präsentation von Produktneuheiten – mit AutopromotecEDU auch eine wichtige Weiterbildungs- und Informations-Plattform. AutopromotecEDU bietet Momente des gemeinsamen Wachstums und der Vertiefung der wichtigsten Tendenzen im Aftermarkt-Geschäft, die auf ein geschäftliches Wachstum, aber insbesondere die Entwicklung einer Qualitätskultur abzielen.

Runder Tisch für Hersteller, Berufsverbände, Institutionen

Im Rahmen von AutopromotecEDU wird der Reifensektor als konkretes Anwendungsbeispiel des Erneuerungsmodells zum Gegenstand der Tagung „Kreislaufwirtschaft: der positive Fall der Reifenkette“. Der runde Tisch, an dem Hersteller, Berufsverbände und Institutionen als Repräsentanten des gesamten Sektors vertreten sind, widmet sich dem Thema der Kreislaufwirtschaft, der Logik einer der kompletten Wiederverwendung eines Produkts und seiner Komponenten gewidmeten Produktion sowie der gänzlichen Abfallvermeidung.

Sensibilisierung der Öffentlichkeit in Punkto Recycling

Grundlage dessen ist die Idee, dass ein Premium-Produkt nach einem ersten Leben als Neureifen rundum erneuert werden kann – mit bedeutenden umweltbezogenen sowie wirtschaftlichen Vorteilen – und somit in zahllosen Anwendungsbereichen als zweites Rohmaterial zurückgewonnen und recycelt werden kann. Mit dieser Tagung zielt Autopromotec auf die Sensibilisierung der Öffentlichkeit bezüglich grundlegender Recyclingmöglichkeiten in der Praxis ab und möchte betonen, in welchem Ausmaß die Rundumerneuerung eine zweckmäßige Strategie für Unternehmen darstellt, die durch das Angebot rundumerneuerter Produkte Ökologie, Sicherheit und finanzielle Einsparungen miteinander zu vereinen wissen.

Über die  Autopromotec:

Autopromotec ist die internationale Fachmesse für Ausrüstungen und den Automobil-Aftermarket, die alle zwei Jahre auf dem Messegelände von Bologna stattfindet. Die 1965 ins Leben gerufene Messe wird von Promotec, dem Dienstleistungsunternehmen der AIRP (Italienischer Verband der Reifenrunderneuerer) und von AICA (Italienischer Verband der Automobilausrüster) organisiert. Das Konzept basiert auf den Faktoren Spezialisierung, Professionalität und Qualität des Ausstellungsangebots und bildet einen reellen Treffpunkt für Hersteller und Verbraucher. Die Veranstaltung – die 575 Warenkategorien umfasst und somit alle Unterbranchen des Aftermarkets abdeckt – findet ihren Ausdruck in einer Auswahl an Fachmessen, bei denen die Besucher bequem warenspezifische Routen planen können, die auf ihre beruflichen Interessen zugeschnitten sind. Dank der intensiven Promotionstätigkeit, welche sowohl auf institutioneller Ebene als auch von Industrieverbänden unterstützt wird, konnte Autopromotec in seinen 26 Veranstaltungsjahren ein stetig steigendes internationales Wachstum verzeichnen. Jede Auflage der Messe widmet dem Vortragsangebot mit AutopromotecEDU, der Denkfabrik für die branchenspezifischen Analysen sowie aktuelle und innovative Themen für den Aftersales-Markt der Automobilindustrie ein großzügiges Aktionsfeld.

Quelle: Autopromotec

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE