Headline Ads Banner

Produktführerschaft bei VTG-Turbolader Industrie, Motor

vtg-technologie borgwarner

BorgWarner baut Produktführerschaft mit volumenmarkttauglichem VTG-Turbolader für Ottomotoren aus

BorgWarners Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) sind ab sofort für den Volumenmarkt benzinbetriebener Fahrzeuge erhältlich. Mit perfekter Abstimmung auf neue Verbrennungssysteme, die auch in Hybridanwendungen zum Einsatz kommen können, ist BorgWarners fortschrittliche Technologie ein Kernelement künftiger, sauberer und effizienter Antriebssysteme. Dank Design- und Materialoptimierungen ist es BorgWarner gelungen, Kosteneffizienz und exzellente Leistung zu vereinen. Zudem bietet der VTG-Turbolader mit hervorragendem Ansprechverhalten bei niedrigen Drehzahlen eine direkte und lineare Beschleunigung.

Zehn Jahre nachdem BorgWarner in Kooperation mit einem deutschen Premiumhersteller den ersten in Serie produzierten und durch einen VTG-Turbolader aufgeladenen Benzinmotor präsentierte, ist die VTG-Technologie für Ottomotoren nun erfolgreich auf dem Volumenmarkt angekommen.

„Die Anforderungen hinsichtlich Kraftstoffeffizienz und Emissionen steigen stetig. Daher sieht BorgWarner ein großes Marktpotenzial für unsere Benzin-VTG-Technologie“, sagt Frédéric Lissalde, President und General Manager, BorgWarner Turbo Systems. „Mit der Anpassung unserer fortschrittlichen Lösung an die Bedürfnisse des Volumenmarktes treiben wir Downsizing und Downspeeding weiter voran. So unterstützen wir unsere Kunden bei der Entwicklung sauberer, sparsamer und leistungsstarker Fahrzeuge. Zudem festigen wir unsere Position als führender, attraktiver Anbieter innovativer Turbolader-Technologien.“

Mit der Optimierung von Material und Design steigerte BorgWarner die Widerstandsfähigkeit des VTG-Turboladers, um den hohen thermischen Belastungen von Benzinmotoren standzuhalten und sogar unter härtesten Bedingungen verlässlich zu funktionieren. Zusätzlich verfügt die neueste VTG-Technologie über einen robusten elektrischen Steller, der den Druck vor der Turbine kontrolliert. Durch schnelle sowie präzise Leitschaufelverstellung ermöglicht der Aktuator bestmögliche Leistung und Beschleunigung. Indem Anströmwinkel und -geschwindigkeit am Turbinenradeintritt verändert werden können, steuern BorgWarners patentierte Leitschaufeln im S-Vane-Design die Turbinenleistung. Verbesserter Wirkungsgrad sowie ein hervorragendes Ansprechverhalten des Motors im unteren Drehzahlbereich sind die Konsequenz. Durch optimale Leistungsübertragung bietet die fortschrittliche VTG-Technologie nun einer großen Bandbreite von Fahrzeugsegmenten mehr Dynamik, eine verbesserte Kraftstoffeffizienz und reduzierte Emissionen.

Quelle: BorgWarner

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE