PIECHA Facelift-SL R231 Design, Tuning, Werkstatt

PIECHA  - facelift-sl-r231

PIECHA sorgt für den „endless summer“

Die ersten Fahrzeuge des Facelift SL R231 wurden gerade erst an die Kunden ausgeliefert, da präsentiert PIECHA auch schon ein komplettes Designprogramm und lässt das Basisfahrzeug zu einem absoluten Meisterstück avancieren.

 „Uns war die Serienversion auch nach dem Facelift einfach zu unspektakulär. Das Auffälligste waren die neuen Frontscheinwerfer und der Diamantgrill, der die Gene des AMG GT trägt. In kleinen Details wurden beim SL-Facelift Änderungen vorgenommen, die aber nicht wirklich auffällig in Erscheinung treten“, so Marcus Piecha, Produkt-Designer und Inhaber der renommierten Mercedes-Tuning-Schmiede PIECHA aus Rottweil.

Der PIECHA SL Avalange GT-R hat eine vollkommen neue Fahrzeugerscheinung. Die Frontpartie erhielt links und rechts sogenannte Front-Cup-Wings, die Seitenschweller wurden komplett neu und sportlicher gestaltet und lassen die Silhouette deutlich breiter erscheinen. In die unteren, in Hochglanz-Schwarz lackierten Schwellerlippen wurde eine LED-Beleuchtung eingebaut, die den SL bei Nacht perfekt umleuchtet. „In Kombination mit dem LED-Mercedes-Benz-Logo, das auf den Boden projiziert wird, hat das richtig Stil“, erläutert Marcus Piecha. Ebenfalls neu sind die verlängerten seitlichen Finnen an den vorderen Kotflügeln, die nun weit bis in die Türen ragen. Auf der Motorhaube wurden die relativ kleinen Finnen durch deutlich größere Aerowings ersetzt und in Hochglanzschwarz abgesetzt.
Auch die neu gestaltete Heckpartie ist ein wahrer Blickfang, denn hier sorgt ein formschöner, ebenfalls in Hochglanzschwarz abgesetzter Diffusor mit integrierten, doppeltrapezförmigen Auspuffblenden für maximale Sportlichkeit. Die werksseitig optional lieferbare „Hands-Free-Access“-Kofferraumdeckelöffnung bleibt erhalten. Ein weiteres Highlight im Heck ist die LED-Rückfahrleuchte im Formel-1-Stil. Die hinteren Luftauslässe übernehmen das Design der vorderen Einlässe in den Kotflügeln. Abschließend gibt es für den Heckdeckel eine Spoilerlippe, die für deutlich mehr Abtrieb sorgt.

PIECHA spendierte dem SL Avalange GT-R 20 Zoll große PIECHA MP1 Monoblock Felgen in frontpoliertem „Titan“. Als passende Dimensionen kommen 9,5 und 11×20 Zoll mit Reifen der Größe 255/30R20 vorne und 295/25 oder 305/25R20 hinten zum Einsatz. Diese Kombination passt ohne jegliche Nacharbeit unter die SL-Kotflügel. In Verbindung mit einer Tieferlegung um ca. 25 mm werden deutlich verbesserte Fahreigenschaften erzielt. Für das optional erhältliche ABC-Fahrwerk ist ein spezielles elektronisches Tieferlegungsmodul lieferbar, bei dem der Fahrer die Tiefe seines Fahrzeugs an Vorder- und Hinterachse separat einstellen kann.

Als weiteres Highlight wartet auch noch eine PIECHA Sound-Sportabgasanlage auf die Kunden: „Unsere aus feinstem Edelstahl hergestellten Abgasanlagen klingen tief brüllend grollend und richtig giftig röchelnd, so wie ein Sportwagen klingen soll“, erläutert Piecha deren Vorteile: „Der im Facelift serienmäßig eingebaute Soundlautsprecher ist zwar ein nettes Gimmick, kann hier aber nicht mithalten.“ Und um das Offenfahrerlebnis nicht nur klanglich zu steigern, hat PIECHA dem SL noch ein Komfort-Modul für das Variodach mit auf den Weg gegeben: Jetzt kann das Verdeck bis zu einer Geschwindigkeit von 60 km/h geöffnet bzw. geschlossen werden. Entweder kinderleicht per One-Touch-Bedienung aus dem Cockpit heraus oder über den Fahrzeug-Schlüssel mit nur drei Klicks auch aus der Distanz.

Quelle: PIECHA