PartsAnalytics für Aftermarket Pricing Dienstleistung

eucon - logo

Eucon präsentiert innovative Data- und Analytics-Lösungen für das Pricing von Ersatzteilen

Eucon stellt auf der Automechanika auf dem Stand D87 in Halle 2.0 mit der „Aftermarket Intelligence Suite“ neben einer branchenspezifischen Preismanagementlösung einzigartige Data- und Analytics-Systeme für effizientes Pricing und Produktmanagement im Automotive Aftermarket vor.

Fahrzeughersteller und Automobilzulieferer weltweit nutzen die Lösungen von Eucon, um neue Wertschöpfungspotenziale im Lebenszyklus ihrer Produkte zu erschließen. Neben PartsPool®, der führenden Autoteile-Datenbank, präsentiert Eucon ein voll integriertes Analysetool für erfolgreiches Produktmanagement und Pricing im Automotive Aftermarket. Mit PartsAnalytics lassen sich in kürzester Zeit Markt- und Wettbewerbsinformationen systematisch auswerten und automatisiert Handlungsbedarfe und Marktpotenziale identifizieren. Die intelligente Preismanagementlösung Parts Pricing ermöglicht es, das Pricing auf Basis von aktuellen Daten und dynamischen Regelwerken zu automatisieren. Der Experte für Ersatzteilinformationen und datenbasierte Lösungen unterstützt seine Kunden seit 1997 bei der Digitalisierung und Automatisierung ihrer Geschäftsprozesse und zeigt, welches große Potenzial Schlüsseltechnologien wie Big Data und Analytics bei der Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität haben.

Data und Analytics zunehmend im Fokus

Bis zum Jahr 2020, so schätzen Experten, wird sich die Menge der Daten, die jedes Jahr weltweit produziert wird, auf 44 Billionen Gigabytes verzehnfachen. Diese Vielzahl an Daten gilt es intelligent auszuwerten. Eine Datenanalyse bietet Unternehmen mehr Effizienz bei Prozessen und Kosten und liefert die Grundlagen für fundierte Entscheidungen.

Steigende Datenmengen und laufende Aktualisierungen stellen Fahrzeughersteller und Automobilzulieferer vor die Herausforderung, Analyseprozesse neu zu gestalten und den Aufwand bei der Verwaltung von Ersatzteilen mittels moderner Technologien zu minimieren. Heute werden in regelmäßigen Preisrunden auf Basis von Preisregeln neue Preise erzeugt. Diese werden anschließend analysiert und Auffälligkeiten manuell mit hohem Aufwand nachbearbeitet. Viele Pricing Manager arbeiten dabei mit beträchtlichem Zeitaufwand auf Basis von Excel. Aufgrund der großen Datenmengen und ständiger Aktualisierungen stößt Excel hier an seine Grenzen. Professionelle Pricing-Lösungen sind vielen kleinen und mittleren Unternehmen allerdings zu kompliziert und ihre Implementierung zu aufwendig. Hier bedarf es einer alternativen Lösung, die sich zwischen Excel und automatisierten Pricing Lösungen bewegt.

Analytics-Tool systematisiert Preisfindungsprozesse

PartsAnalytics unterstützt Hersteller dabei, ihre Preisfindungsprozesse zu systematisieren. Das auf den Automotive Aftermarket spezialisierte Tool führt alle markt- und produktrelevanten Daten aus unterschiedlichen Quellsystemen in einer Oberfläche zusammen. Dabei unterstützt PartsAnalytics Produktmanagement und Pricing Verantwortliche durch vordefinierte, Aftermarket-spezifische Anzeigen und Analysen und zeigt Handlungsbedarfe in Form von Alarmen auf.

„Mit PartsAnalytics können wir in Echtzeit auf Daten zugreifen und Erkenntnisse aus ihnen ableiten, wann immer Bedarf besteht. So können wir schnell und tagesaktuell Marktpotenziale identifizieren“, so Patrick Grebner, Leiter Research + Development und Pricing, Herth+Buss Fahrzeugteile GmbH & Co. KG.

Mit PartsAnalytics ist sofortiges Handeln möglich: Mithilfe moderner Informationstechnologie und aktueller Daten werden Potenziale identifiziert und Teile, die von der Preisstrategie abweichen, gemeldet. Dem Nutzer wird aufgezeigt, welche eigenen Preise aufgrund von Marktänderungen nicht mehr marktgerecht sind bzw. wo sich neue Wertschöpfungspotenziale im Markt ergeben. PartsAnalytics ist das einzige Analytics-Tool für den Aftermarket, das vollintegriert Zugriff auf rund 7 Mrd. Produkt- und Marktinformationen aus PartsPool®, der führenden Autoteile-Datenbank, ermöglicht. Das Analytics-Tool ist der erste Schritt in Richtung einer vollautomatisierten Pricing Lösung, welche eine automatisierte regelbasierte Bepreisung aller Artikel ermöglicht.