Fit-Zel Speeder auf VW-Basis Automechanika 2016, Industrie, Karosserie und Lack

fit-zel speeder auf vw basis

Eder-Gruppe/ Präsentation des Speeder2 auf VW T6 Basis und des BE-Trans Duo auf der Automechanika

Flexible Transportlösungen für Fahrzeuge

Mit einem neuen und flexibel einsetzbaren Duo präsentiert sich die Eder-Gruppe auf der diesjährigen Automechanika in Frankfurt auf dem Freigelände F 11.0, Stand D 11. Vorgestellt wird der Fit-Zel Sattelauflieger BE-Trans Duo, der seinen Namen nicht von ungefähr hat. Denn BE heißt, dass nur der gleichnamige Pkw-Führerschein für die Nutzung notwendig ist. Das Gleiche gilt für den Fit-Zel Speeder2, der auf Basis des VW T6 präsentiert wird. Zu den besonderen Neuerungen gehört die serienmäßige Ausstattung des Fit-Zel Speeder2 mit Scheibenbremsen und einem luftgefederten Chassis.

Geringes Eigengewicht, hohe Nutzlasten, Wendigkeit und die flexiblen Einsatzmöglichkeiten sind weitere überzeugenden Eigenschaften des mit 3,5 Tonnen wirtschaftlichen Fit-Zel Speeder2 auf der Basis des VW T6. Dank seiner Zulassung als 3,5-Tonner kann der Speeder2 mit einem Führerschein Klasse B (Pkw) gefahren werden. Dies bedeutet, dass Fahrverbote durch Ortsteile, örtliche Nachtfahrverbote oder Sonntagsfahrverbote, wie sie für Lkw gelten, nicht eingehalten werden müssen.

Genau dies hat er mit dem Sattelauflieger BE-Trans Duo gemeinsam. Der BE-Trans Duo, der für den Transport von zwei Pkws oder großen Transportern geeignet ist, ist eine Eigenentwicklung der Firma Eder. Dank des geringen Eigengewichts des neun Meter langen und aus Aluminium gefertigten Aufliegers, ist eine Nutzlast von bis zu 3,9 Tonnen möglich. Auflieger und das Zugfahrzeug haben beide ein Gesamtgewicht von je 3,5 Tonnen. Somit kann die Kombination mit dem BE-Führerschein gefahren werden.

Lösungen für Pannendienste, Autohäuser, Werkstätten und K+L-Betriebe

Nicht nur Pannen- und Abschleppdienste wissen die leichten und wendigen Transportlösungen aus dem Hause Eder zu schätzen, die schnell überall einsetzbar sind. Auch in Autohäusern, Werkstätten und K+L-Betrieben sind die verschiedenen Fahrzeuge im Einsatz. Dazu zählen der Algema Blitzlager R, der mit einer Nutzlast bis zu 3,1 Tonnen in acht Sekunden ladebereit ist. Mit seinem Knick-Schiebeplateau und dem HydroBalance-Fahrwerk wird zudem der Algema Slider in Frankfurt präsentiert. Abgerundet wird der Messeauftritt im Freigelände an Stand F 11.0, D 11 mit der Präsentation diverser Anhänger-Modelle der Fit-Zel Eurotrans-Serie sowie des rampenlosen Algema AT-Anhängers.

Wer keine Möglichkeit hat, zwischen dem 13. und 17. September 2016 nach Frankfurt zu kommen, kann sich vom 22. bis 29. September 2016 im Rahmen der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (Freigelände, Stand K 45) ein Bild von den flexiblen Transportlösungen machen.

Quelle: Fit-Zel