Headline Ads Banner

Warum Partslife viel mehr macht Dienstleistung

partslife logo

„Für Ihren Haushalt suchen Sie sich ja auch Unterstützung“ – Warum Partslife viel mehr macht als nur den Müll wegbringen

Partslife… das klingt für viele nach Müllentsorgung. Und nach lauter Dingen, die irgendwie unangenehm und total unsexy sind. Weil man das bei Partslife weiß, hat man eine neue „Maßnahme“ in Sachen Umweltschutz im Einsatz: Polly. Polly ist die Allround-Hausfrau, die dafür sorgt, dass alles immer schön aufgeräumt und sauber ist. Und Polly ist Profi. Wir haben mit Polly über die Aufgaben im Haushalt und anderswo gesprochen.

Polly, du bist jetzt mit deinen Lockenwicklern ganz schön oft in der Öffentlichkeit zu sehen, ist dir das nicht peinlich?

Polly: Nein, wieso das denn? (lacht) ich kümmere mich eben gern um alles – und eben auch ums Äußere. Und schließlich erkennen mich die Leute so auch wieder. Für Partslife habe ich mich sogar mit den Lockenwicklern fotografieren lassen. Und das finden alle ziemlich süß.

Warum bist du denn als Hausfrau für Partslife unterwegs?

Polly: Ach, das Partslife-Team hatte das Problem, dass irgendwie kaum jemand so richtig verstand, was die alles so leisten. Dabei ist das doch ganz einfach. Die machen eine Menge von dem, was keiner so richtig mag. Eben wie die Dinge im und um den Haushalt, die eben gemacht werden müssen, damit alles glatt läuft. Und deshalb gibt es jetzt mich, die Unterstützung, die ihrer ganzen Familie den Rücken freihält.

Und genau wie bei Partslife auch ist eben Haushalt nicht nur Müllrausbringen. Da gehört ja schließlich sehr viel mehr dazu. Putzen, Einkaufen, aber eben auch die Planung und Organisation von ganz schön vielen anderen Dingen, ohne die es nicht richtig läuft. Genau die Dinge, die die Familie auch immer mal gern vergisst, wenn es um die Leistung der „Hausfrau“ geht.

Was? Die von Partslife kommen jetzt zum Putzen vorbei?

Polly: Nein, so meinte ich das nicht. Aber die machen inzwischen noch viel mehr als nur Entsorgung. Sie beraten zum Beispiel Werkstätten, Industrie und Handel bei allem rund um das Thema Energieeffizienz. Und dafür braucht man wirklich Experten. Die Leute in den Unternehmen sollten das echt nicht selbst machen wollen. Da kann eine Menge schief gehen. Gefördert wird das auch. Aber das erklären am besten die Partslife-Profis selbst. Ich sorge in der Zwischenzeit dafür, dass dem Ganzen nichts im Wege steht.

Inzwischen kümmern die sich übrigens auch um Arbeitssicherheit. Und da bin ich als Hausfrau ja auch betroffen. Von der Leiter fallen oder nach dem Putzen ausrutschen, das kommt in den besten Familien vor. Aber in den Werkstätten kann das ja noch viel gefährlicher sein! Da kommt ja jede Menge Chemie zum Einsatz und wenn da was explodiert… das möchte ich mir gar nicht vorstellen, denn dann geht’s nicht mehr nur ums Aufräumen…

Ich hab ja hier nur meinen kleinen Verbandskasten für den Haushalt im Einsatz. Und hier reicht das auch. Manchmal würde ich mir aber wünschen, ich könnte jemanden beauftragen, der hier für Sicherheit sorgt. Im Haushalt ist das aber schwierig – da muss ich das wohl selbst stemmen. Die Leute in den Werkstätten hingegen können einen Partslife-Mitarbeiter beauftragen, der sich um die ganzen komplizierten Vorschriften kümmert und ihnen dabei hilft, alles richtig zu machen.

Aber das bist nicht du?

Polly: Nein, ich bin das nicht. Die haben da Spezialisten dafür – auch wenn die nicht so guten Kuchen backen können wie ich (zwinkert). Aber damit alle verstehen, was bei Partslife so gemacht wird, gibt es jetzt mich. Zum Glück bin ich auch leicht zu erkennen. (schmunzelt)

Schade, wir hätten uns gewünscht, dass du bei uns vorbeikommst! Aber trotzdem danke für das Gespräch.

Quelle: Partslife

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE