Werbas Neuheiten auf der Automechanika Automechanika 2016, Dienstleistung

Logo Werbas

Webbasiertes WERBAS und kostenlose OE-Teilenummern

WERBAS AG mit Präsentation zahlreicher Neuheiten auf die Automechanika

Mit zahlreichen Neuheiten präsentiert sich die Werbas AG in diesem Jahr im Rahmen der Automechanika vom 13. bis zum 17. September 2016. Mit „Werbas blue“ wird erstmals eine webbasierte Werkstattsoftware präsentiert. Die zweite große Neuerung ist die Integration eines kostenlosen OE-Teilefinders, die in allen Werbas-Versionen zur Verfügung steht. Abgerundet wird die Messepräsentation durch die Vorstellung zahlreicher neuer Kooperationen. Zu sehen sind die aktuellen Entwicklungen in Frankfurt am Stand E15 in Halle 9.1

Mit „Werbas blue“ wird den Werbas–Anwendern ein erster Schritt angeboten, die Vorteile mobiler Lösungen zu nutzen, ohne auf die gewohnte Anwendung verzichten zu müssen. So wird mit dem webbasierten „Werbas blue“ die Werkstatt-Management-Lösung um einen Baustein ergänzt, der die mobile Nutzung zahlreicher Funktion ermöglicht.

Die Leitfunktion des lokal installierten Werbas bleibt bestehen. Per WLAN, mit Tablett und Handy kann zukünftig auf Werbas zugegriffen werden. Die Daten des Anwenders liegen weiterhin auf seinem eigenen Server. Zu den Highlights der neuen Anwendung gehört, dass damit nicht nur verschiedene Checklisten für die Fahrzeugannahme – beispielsweise von verschiedenen Herstellern – hinterlegt, sondern auch abgestimmt auf die individuellen Anforderungen eigene Varianten konfiguriert werden können.

Kostenloser OE-Teilefinder

Nach den Worten von Harald Pfau, Vorstand der WERBAS AG spielt bei Gesprächen mit Kunden immer wieder die Frage eine Rolle, wie sich schnell und einfach OE-Teile finden lassen. „Dieses Problem haben wir nun ohne Mehrkosten für den Anwender gelöst.“

Umgesetzt wurde der OE-Teilefinder in Kooperation mit GT-Motive. Das europäische Unternehmen hat sich zur Aufgabe gemacht hat, den Informationsaustausch mithilfe von Kommunikationsplattformen und -systemen effizienter zu machen.

Um mithilfe des Werbas-OE-Teilefinder auf die Suche zu gehen sind nur wenige Schritte notwendig. Die benötigen Fahrzeugdaten werden automatisch übertragen. Über grafisch angezeigte Funktionsgruppen kann auswählt werden, ob ein Innen- oder Außenteil des Fahrzeugs gesucht wird. Die sich anschließend öffnende Explosionszeichnung zeigt alle entsprechenden Teile, inkl. Kleinteile, übersichtlich an. Nach der Auswahl werden die relevanten Teile und mit Nummer und Preis in einem Auswahlfenster übersichtlich zusammengestellt.

Ebenfalls auf diesem Wege stehen Teile zur Übernahme zur Verfügung, die laut Wartungsvorgabe und aufgrund Laufleistung oder Fahrzeugalter zum Wechseln vorgegeben sind. Hierzu gehören auch Teile wie Glühlampen und Scheibenwischer.

Neue Kooperationen

Abgerundet werden die Neuheiten durch die Vorstellung neuer Schnittstellen. Dazu gehören sowohl für den Nfz- und PkW-Bereich unter anderem Schnittstellen und Kooperationen aus den Bereichen Reifenservice (efleetcon), der Fahrzeugdatenübertragung (Drivelog Connect), des Entsorgungsmanagements (Partslife), der Bestellung von OE-Teilen (Schäferbarthold) sowie Tankdatenmanagement (Leibold) und der Verarbeitung von PDF-Rechnungen (FeRD).

Quelle: Werbas