NGK: 30% höherer Zündkerzenproduktion Industrie, Motor

ngk gebäude

NGK Spark Plug will Zündkerzenproduktion bis 2020 um 30% steigern und weiht neue Fabrik ein

Um der wachsenden Nachfrage im Markt zu begegnen, baut NGK Spark Plug Co., Ltd., die Konzernmutter von NGK Spark Plug Europe, die Zündkerzenproduktion aus. Kürzlich hat der Zündungs- und Sensorenspezialist hierzu eine neue Zündkerzenfabrik im japanischen Komaki in Betrieb genommen.

Die Zeichen stehen auf Wachstum: 2020 will NGK Spark Plug Co., Ltd., der führende Zündkerzenhersteller der Welt, eine Milliarde Zündkerzen im Jahr herstellen. Das entspricht einer Steigerung von rund 30% gegenüber heute.

Um die entsprechenden Produktionskapazitäten bereitzustellen, errichtete NGK am traditionellen Produktionsstandort Komaki eine weitere Fabrik für Zündkerzenkomponenten. Die neue Anlage umfasst run 26.000 Quadratmeter Produktionsfläche und wurde zwischen Mai 2015 und März 2016 mit einem Investitionsvolumen von 7 Milliarden Yen (rund 57 Millionen Euro) errichtet. Sie soll in erster Linie Mittelelektroden und Teile für Zündkerzenanschlüsse herstellen. Das Gebäude folgt einem umweltfreundlichen Konzept: Der Energieverbrauch ist gering, die Klimatisierung erfolgt mit Hilfe von Erdwärme.

Quelle: NGK Spark Plug