EUROPART übernimmt Teilehändler Nutzfahrzeuge, Teilehandel

europart logo

EUROPART übernimmt erfolgreich schwedische Teilehändler LVD und Trailereffekter

EUROPART-Gruppe jetzt Marktführer in Schweden – Flächendeckendes Niederlassungs- und Logistik-Netz in ganz Schweden – LVD sowie Trailereffekter bleiben bestehen

Die EUROPART Holding GmbH mit Sitz in Hagen, Deutschland, hat die zur schwedischen AxDrive-Gruppe gehörenden Nutzfahrzeugteilehändler LVD und Trailereffekter übernommen. Die Kartellbehörden haben der Übernahme nun zugestimmt. EUROPART und Axel Johnson International AB, mit Sitz in Stockholm, unterzeichneten am 29. Januar 2016 einen entsprechenden Kaufvertrag. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

„Diese Akquisition stärkt deutlich unsere Position in Nordeuropa“, erklärt EUROPART CEO Pierre Fleck. „EUROPART, LVD und Trailereffekter verfügen nun gemeinsam über 22 Niederlassungen in Schweden. Damit sind wir Marktführer in Schweden. Mittelfristig gesehen streben wir auch europaweit die führende Position an. Unser Ziel ist es, in allen europäischen Ländern unter den ersten drei Plätzen zu sein.“

Der EUROPART-Landeschef Mikael Bornandersson wird verantwortlich sein für alle Standorte der drei Unternehmen in Schweden. „Mikael Bornandersson ist seit vielen Jahren im schwedischen Markt ein angesehener und etablierter Ansprechpartner für unser Kunden, Lieferanten und Partner. Er genießt unser vollstes Vertrauen für die große Aufgabe“, so Pierre Fleck (CEO) weiter.

Auch nach der Übernahme bleiben die beiden schwedischen Traditionsmarken LVD und Trailereffekter, genau wie die EUROPART Standorte, bestehen. Alle Mitarbeiter werden übernommen, sodass die gewohnten Ansprechpartner auch künftig den Kunden vor Ort mit kompetenter Beratung zur Verfügung stehen. Die Expertise im Unternehmen wird durch LVD und Trailereffekter so weiter gestärkt und spezialisiert, zum Beispiel bezüglich Trailer-Aufbauten und Fahrzeuggestellen. Mikael Bornandersson, EUROPART Landeschef Schweden, führt aus: „Wir verfügen durch alle drei Unternehmen nun insgesamt über fundiertes Know-how in komplett allen Bereichen der Nutzfahrzeugtechnik. Unsere Spezialisten können unseren Kunden so jederzeit mit ihrem Wissen beratend zur Seite stehen – Ganz egal ob es um Diagnose, Motoren oder Fahrzeugteile geht.“

Durch die Übernahme von LVD und Trailereffekter ergeben sich zudem weitere Vorteile für Kunden, die nun einen Zugang zu mehr als 400.000 Artikeln haben. „Wir haben überaus gute Beziehungen zu unseren Lieferanten, und können dadurch zusätzlich jetzt auch in den LVD- und Trailereffekter-Filialen ein außergewöhnlich großes Sortiment an Marken-Ersatzteilen anbieten, und unsere Kunden in Schweden mit allen bewährten Marken bestmöglich beliefern“, erklärt Mikael Bornandersson.

Das Produktprogramm reicht von Ersatzteilen für Lkw, Transporter, Busse und Trailer aller gängigen europäischen Marken über Werkstattausrüstung bis hin zu Chemikalien. Auch Mehrmarken-Diagnosegeräte gehören zum Sortiment. Durch Zwischenlager vor Ort und eine regelmäßige Belieferung aus dem Zentrallager in Werl (Deutschland) – sowohl an Kunden direkt, wie auch an die Niederlassungen in Schweden – kann EUROPART eine sehr hohe Verfügbarkeit der Teile sicherstellen. Darüber hinaus profitierten Händler und Kunden von dem hohen technischen Know-how bei EUROPART.
Als einziger europäischer Nutzfahrzeugteilehändler ist EUROPART in 27 Ländern Europas vertreten. Davon profitieren insbesondere international agierende Kunden, wie große Speditionen oder Verkehrsbetriebe, die in mehreren Ländern Europas Niederlassungen unterhalten.

LVD Lastvagnsdelar Svenska AB wurde 1976 gegründet und entwickelte sich seither zu einem der führenden Lieferanten von Nutzfahrzeugteilen in Schweden mit neun Verkaufsniederlassungen. Die Trailereffekter AB wurde 1977 gegründet und hat sich auf den Handel mit Ersatzteilen für Trailer spezialisiert. Trailereffekter betreibt sieben Verkaufsniederlassungen.

Quelle: Europart

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE