MAHLE zeigt Ersatzteile für Oldtimer Industrie, Messe, Motor

MAHLE zeigt Ersatzteile für Oldtimer

Motorenteile nach originalen Konstruktionsvorgaben: MAHLE zeigt Ersatzteile für Oldtimer auf Retro Classics 2016

MAHLE Aftermarket zeigte auf der Retro Classice 2016 ein breit gefächertes Motorenteileprogramm für Oldtimer. Darunter finden sich spezielle Guss- und Schmiedekolben, Kolbenringe und Zylinder. Und zwar in traditioneller Erstausrüstungsqualität – denn MAHLE fertigt die historischen Komponenten nach originalen Konstruktionsunterlagen.

Ob Porsche, Mercedes-Benz oder Jaguar:

„Wir bieten ein breit gefächertes Ersatzteilprogramm für Oldtimer, Neo Classics oder Youngtimer“, sagt Niko Johannidis, der bei MAHLE Aftermarket den Vertrieb in Zentraleuropa leitet. Viele Komponenten hat MAHLE ursprünglich gemeinsam mit den Herstellern für die Erstausrüstung entwickelt und in Serie produziert. Im Archiv des Unternehmens existieren nach wie vor Originalkonstruktionszeichnungen, die bis in die 1950er-Jahre zurückreichen. Auf Basis dieser Konstruktionsunterlagen fertigt MAHLE die jeweiligen Produkte mit der gleichen Qualität und Kompetenz wie die aktuelle Produktpalette. Dafür werden Werkzeuge und Anlagen der laufenden Serienproduktion eigens umgerüstet, „ein klares Bekenntnis zur langjährigen erfolgreichen Partnerschaft zwischen OEM und Zulieferer“, so Johannidis.

Bei MAHLE Aftermarket am Stan der Retro Classics 2016 waren aber nicht nur Kolben, Kolbenringe und Zylinder zu sehen: Die Motorteile-Experten standen darüber hinaus für Fachfragen zur Verfügung, informieren interessierte Besucher über Bezugsquellen und stellen den Kontakt zu ausgesuchten Lieferpartnern her.

Quelle: MAHLE Aftermarket GmbH