TecRMI unterstützt Werkstätten – RDKS Dienstleistung, Reifen

RKDS

Umrüstungsprozess auf Sommerreifen mit RDKS-Sensoren beschleunigen

TecRMI unterstützt Werkstätten bei Auswahl und Einbau von Reifendrucksensoren

Weikersheim, 9. März 2016 – Der Winter biegt auf die Zielgerade ein und der Frühling steht vor der Tür. Jetzt nach der kalten und für das Auto anspruchsvollen Jahreszeit empfiehlt sich ein Frühjahrscheck für das gesamte Fahrzeug, bei dem gleichzeitig auch der Wechsel von Winter- auf Sommerreifen durchgeführt werden sollte. Hierbei dürfen die RDKS-Sensoren natürlich nicht fehlen. TecRMI, Spezialist für Reparatur- und Wartungsinformationen unter dem Dach der TecAlliance GmbH, unterstützt mit umfangreichen Informationen und technischen Reparaturanleitungen zu Reifendrucksensoren des aktiven RDKS die Werkstätten bei der richtigen Wahl und Einbau des Sensors.

Um den richtigen Sensor zu verbauen, stehen dem Nutzer des TecRMI Portals Informationen zur Montage und Demontage der Reifendrucksensoren und zum Reifenwechsel für mehr als 13.100 Fahrzeugtypen zur Verfügung. „Damit sind nahezu alle auf dem europäischen Markt verfügbaren Fahrzeuge mit Informationen zu RDKS abgedeckt“, sagt Ralf Pelkmann, Vice President Information Management der TecRMI.

Werkstätten können so während des anstehenden Wechsels von Winter- auf Sommerbereifung auf die neuesten technischen Daten zugreifen. „Gerade jetzt in der Hauptsaison des Reifenwechsels ist es wichtig, dass den Werkstätten die passenden Reparatur- und Wartungsanleitungen für RDKS zur Verfügung stehen. Denn sonst können in der Hektik schnell Fehler passieren. Bei der Montage ist auf größte Sorgfalt zu achten, kostet doch ein defekter Sensor schnell bis zu 100 Euro pro Stück“, erklärt Pelkmann.

Während passive RDKS ohne Drucksensoren in den Rädern auskommen und weitgehend wartungsfrei sind, erfordern der Reifenwechsel sowie der Austausch des Reifendrucksensors bei Systemen mit Drucksensoren besondere Präzision. Grundsätzlich müssen Reifendruckkontrollsysteme, egal ob aktiv oder passiv, nach Arbeiten am Rad wieder aktiviert werden.

Quelle:TecRMI

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE