Monroe feiert 100-jähriges Bestehen Fahrwerk, Industrie, Nutzfahrzeuge

monro 100 jahre

Fahrwerksspezialist Monroe feiert sein 100-jähriges Bestehen

Edenkoben (Deutschland), 16. Februar 2016 – Die Marke Monroe® feiert im Jahr 2016 ein ganz besonderes Jubiläum: Seit 100 Jahren gilt sie als einer der Pioniere bei Fahrwerkssystemen und -komponenten – und das nicht nur im weltweiten Ersatzteilmarkt, sondern auch in der Erstausrüstung. Mit zahlreichen Aktionen und Werbe­kampagnen unter dem Motto „Driven by innovation and quality since 1916“ („Innovation und Qualität sind unser Antrieb – seit 1916“) bedankt sich Monroe bei Tausenden Teile- und Serviceanbietern und bei Millionen Autofahrern, die den Monroe-Produkten weltweit vertrauen. Die Produktpalette deckt die komplette Bandbreite an Ersatzteilen für das Fahrwerk ab, sodass Werkstätten von Monroe alle für die Fahrwerks­reparatur benötigten Teile sowie das dazugehörige Know-how aus einer Hand erhalten.

 Das Unternehmen mit dem späteren Namen „Monroe Auto Equipment Company“ wurde 1916 in Monroe im US-Bundesstaat Michigan vom Mechaniker und Unternehmer August F. Meyer gegründet und fertigte zunächst Reifenpumpen für die ersten Automobile. Schon bald gewann Meyer mit dem ortsansässigen Dodge-Händler Charles S. McIntyre einen Partner, mit dessen Branchenkenntnis es gelang, die Nachfrage nach der ersten selbstschmierenden Einkolben-Pumpe von Monroe erheblich zu steigern. 1926 widmeten sich Meyer und McIntyre der Frage, wie sie Autofahrern ein komfortableres Fahrerlebnis bieten können. Im gleichen Jahr brachten sie den ersten Monroe „Stoßeliminator“ auf den Markt, der schon bald bei zahlreichen Pkw die schwerfälligen Fahrwerksfedern ersetzte. Neun Jahrzehnte und Millionen von Kunden später hat die Marke Monroe weltweit anerkannte Standards in Bezug auf Innovation und Produktqualität bei Fahrwerks­komponenten gesetzt.

„Monroe ist einer der wenigen Zulieferer für Fahrzeug­komponenten, der sich nicht nur im letzten Jahrhundert behaupten konnte, sondern auch heute noch als Pionier innerhalb seiner Produktwelt angesehen wird“, erklärte Jörn Lorenz, Marketing Manager Aftermarket EMEA bei Tenneco. „Autofahrer können sicher sein, egal wo sie auf der Welt leben,  dass ihnen in der lokalen Werkstatt Stoßdämpfer und Federbeine der Marke Monroe empfohlen werden.“

1964 weitete Monroe Auto Equipment seine Geschäfte auf Europa aus; 1972 folgten Japan, Australien und Mexiko; 1974 Südamerika und 1975 Kanada. Tenneco übernahm das Unternehmen 1977 und entwickelte weitere Monroe-Innovationen für Pkw, Lkw, Busse und andere Anwendungsbereiche. So brachte der Zulieferer 1982 mit Monroe Gas-MaticTM die ersten Gasdruckstoßdämpfer für den Aftermarket auf den Markt. Die Monroe Reflex® Stoßdämpfer wurden 1999 eingeführt, gefolgt von den Monroe QickStrut® Komplett-Montagesets für Federbeine im Jahr 2003. Monroe OESpectrum® Stoßdämpfer und Federbeine sind seit 2011 erhältlich.

OE-Kompetenz für den Ersatzteilmarkt

Monroe verfügt aber nicht nur über eine starke Präsenz im globalen Aftermarket, sondern ist auch einer der weltweit größten Hersteller von Fahrwerkssystemen und -komponenten für die Erstausrüstung. Die bahnbrechenden elektronischen Fahrwerkstechnologien namens Monroe Intelligent Suspension bieten Fahrzeugherstellern zahlreiche Optionen, das Fahrwerk auf spezifische Anforderungen abzustimmen und für mehr Sicherheit und Komfort für den Fahrer zu sorgen.

Neben fortschrittlichen Technologien und erstklassiger Produkt-Performance gibt es ein weiteres Kernelement, das für den andauernden Erfolg der Marke Monroe sorgt: der enge Kontakt zu den Fachleuten, welche die Monroe-Produkte spezifizieren, verkaufen und einbauen.

„Der Erfolg von Monroe im Aftermarket basiert auf der Unterstützung unserer engagierten Vertriebspartner und qualifizierten Servicetechniker, die sich auf die Fahne geschrieben haben, Autofahrern ein gleichbleibend gutes Fahrerlebnis zu ermöglichen“, sagte Joe Pomaranski, Senior Vice President und General Manager Global Aftermarket bei Tenneco. „Das ist letztlich der Anspruch an jedes Monroe-Produkt – ein Ziel, welches wir nur mir starken Partnern über die gesamte Branche hinweg erreichen.“

Im Rahmen der 100-Jahr-Feierlichkeiten blickt Monroe nicht nur auf seinen Ursprung und die kontinuierliche Entwicklung zurück, sondern auch in die Zukunft. „Es ist Teil unserer Unternehmenskultur, stets nach weiteren Möglichkeiten zu suchen, wie wir die Fahrzeugstabilität und -leistung optimieren können“, ergänzte Lorenz. „Mit diesem Gedanken haben bereits unsere Gründer im letzten Jahrhundert die Fahrwerkssparte aufgebaut und er wird auch eine entscheidende Rolle für den Erfolg in diesem Jahrhundert spielen.“

Quelle:  Monroe