15% Umsatzplus bei Brembo Bremssystem, Industrie

Brembo

BREMBO H1 2015: 15,2 Prozent Umsatzplus auf € 1038,9 Millionen

Ergebnisplus vor Zinsen und Steuern von 23,1 Prozent auf € 175 Millionen – EBIT bei € 121,3 Millionen, plus 29,8 Prozent

Im Vergleich zum 1. Halbjahr 2014:

  • Umsätze stiegen um 15,2 Prozent auf € 1038,9 Millionen (wechselkursbereinigt um 8,5 Prozent)
  • Positive Ergebnisbeiträge aus allen Marktsegmenten der Gruppe
  • Solide Margenentwicklung mit EBITDA-Plus von 23,1 Prozent auf € 175,0 Millionen und EBIT-Steigerung von 29,8 Prozent auf € 121,3 Millionen
  • Nettogewinn stieg um 39 Prozent auf € 89,0 Millionen
  • Nettoinvestitionen bei € 63,4 Millionen
  • Nettoverbindlichkeiten im Vergleich zu 30. Juni 2014 um € 75,6 Mio. gesenkt

Chairman Alberto Bombassei kommentiert: “Das exzellente Ergebnis im ersten Halbjahr bestätigt die Tragfähigkeit unserer Investitionen. Vor allem aber stützt es die maßgeblichen Investitionen, die wir weltweit in den kommenden Jahren planen.
Auf Basis der erneuten Verbesserung von Umsatz und Margen sowie des allgemein positiven Geschäftstrends, hält Brembo an der Strategie fest, seine Produktionsstandorte zu stärken und auszuweiten. Wir bestätigen zudem unsere Wachstumserwartungen für die zweite Hälfte des Jahres 2015. Mit Blick auf individuelle Märkte, zeigten die großen europäischen Länder dynamische Entwicklungen, allen voraus Großbritannien.
Aber auch Nordamerika und China warteten erneut mit starken Zuwachsraten auf.”

Quelle: Brembo