Headline Ads Banner

Autopromotec 2015  – Bologna   Dienstleistung

 Autopromotec 2015  - Bologna

Autopromotec – 12,5 Prozent mehr ausländische Aussteller und erneut mehr Besucher

Bologna, den 3. Juni 2015 – Besucher- und Ausstellerrekord bei der 26. Autopromotec

Bologna – Mit 103.989 Besuchern, einer Ausstellungsfläche von 157.000 Quadratmetern, auf 14 Hallen und vier Freiflächen verteilt, und 1.587 Ausstellern konnte die 26. Autopromotec in diesem Jahr erneut einen Zuwachs vermelden: 1,4 Prozent mehr Besucher als bei der letzten Autopromotec vor zwei Jahren reisten vom 20. bis 24. Mai auf das Messegelände in Bologna. Vor allem die Zahl der ausländischen Besucher ist – um neun Prozent auf 20.646 – deutlich gestiegen.

Auch die Anzahl der ausländischen Aussteller überzeugt mit einem Plus von 12,5 Prozent: 663 internationale Aussteller aus 47 Ländern, darunter 107 Unternehmen aus Deutschland, boten den Besuchern interessante Einblicke in die Welt des Automotive Aftermarket.

„Neben der besonders wichtigen Rolle als langjährige Teilnehmern bei der Autopromotec, repräsentieren die deutschen Aussteller mit ihren Angeboten für die Messeverantwortlichen die höchste technologische Ebene innerhalb der Automotive-Industrie. Dadurch halten sie den Wettbewerb auf einem sehr hohen Niveau und tragen nach den Worten von Emanuele Vicentini von der Messegesellschaft zur internationalen Anziehungskraft der Messe bei.

Eine neue Raumaufteilung bei der Autopromotec machte den Besuchern eine schnelle Orientierung im Konzept der „Show in der Show” möglich. Die alle zwei Jahre stattfindende Fachmesse für Werkstattausrüstung und den Automobil-Aftermarket räumte in diesem Jahr der Initiative Industrial Vehicle Service einen besonderen Platz ein. So wurde den Besuchern ein Ausstellungsparcour rund um das Thema Lkw sowie ein Leitfaden für diesen Bereich gewidmet. Ein besonderes Augenmerk wurde in diesem Jahr zudem auf die Bereiche Tankstellen, Waschanlagen-Equipments und Fahrzeugpflegeprodukte gelegt. Aufgrund der Marktentwicklung wurde die Messe zudem um eine Halle erweitert. Ursache dafür war der großen Nachfrage nach Ausstellungsfläche im Räder- und Reifenbereich sowie der Stärkung des Bereichs Fahrzeugdiagnose in den Hallen für Werkstattausrüstung geschuldet.

Daneben überzeugte laut Messeleitung auch die Tagungs- und Veranstaltungsplattform AutopromotecEdu. Nicht zuletzt mit den zahlreichen Fachvorträgen zu international wichtigen Themen,  verfolgt die Autopromotec das Ziel, immer mehr zu einer Drehscheibe für das globale Automotive-Zubehör-Netzwerk zu werden. Über 20 Events und 30 Verbandstreffen lockten zahlreiche internationale Besucher an.

„Wir wollen durch diese Plattform dazu beitragen, dass die Teilnehmer mit ihren Wettbewerbern Schritt halten können, up to date bleiben – besonders, was technologische Innovationen angeht -, sich neue Kommunikationsmittel voll zunutze machen und die besten Methoden anderer Marktteilnehmer einschätzen können“, betont Emanuele Vicentini.

Quelle: www.autopromotec.com 

 

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE