Headline Ads Banner

Benecke-Kaliko – 10 Jahren in China Industrie

10 Jahren in China - Benecke-Kaliko

Benecke-Kaliko seit 10 Jahren auf Erfolgskurs in China

Hannover/Zhangjiagang, 20. Mai 2015

  • Deutsch-chinesisches Joint Venture Benecke-Changshun Auto Trim ist eines der führenden Unternehmen für Kfz-Oberflächenmaterial in China
  • Bevorzugter Partner von Automobilherstellern und gefragter Berater der Regierung
  • Joint Venture auf Expansionskurs
  • Partner begehen das 10-jährige Bestehen am 20. und 21. Mai in Zhangjiagang

Gemeinsam mit Kunden, Mitarbeitern, Partnern und Vertretern der lokalen Politik hat Benecke-Changshun Auto Trim (Zhangjiagang) sein 10-jähriges Bestehen und die Erfolgsgeschichte des Joint Ventures gefeiert – eine Geschichte, die auch in Zukunft fortgeschrieben werden soll.

Stolz auf die Leistungen und Zusammenarbeit im vergangenen Jahrzehnt: Lianghua Zhang (stlv. Geschäftsführer Benecke-Changshun Auto Trim), Uwe Wüst (Geschäftsführer Benecke-Changshun Auto Trim), Dongfang Bian (Vizebürgermeister Zhiangjiagang), Dr. Renfa Gu (Vorsitzender Jiangsu Changshun Group).

Deutsch-chinesische Erfolgsgeschichte schreibt seit zehn Jahren Benecke-Kaliko, ein Geschäftsbereich der Continental-Division ContiTech, mit seinem Partnerunternehmen, Jiangsu Changshun Group.

„Wir blicken mit Stolz auf unsere gemeinsamen Leistungen und auf die lange und freundschaftliche Partnerschaft. Sie ist die Basis dafür, dass wir heute eine ausgezeichnete Marktposition für hochwertige und emissionsarme Innenraummaterialien für Fahrzeuge in China haben. Diese Position werden wir weiter ausbauen“,

sagt Dr. Dirk Leiß, Vorstandsvorsitzender der Benecke-Kaliko AG.

„Als einer der weltweit führenden Hersteller ist es unser Anspruch, da zu sein, wo unsere Kunden uns brauchen. Zu diesem Versprechen stehen wir hier seit nunmehr einer Dekade. Das Land ist einer unserer globalen Schlüsselmärkte und damit Eckpfeiler unseres wirtschaftlichen Erfolges. Das tiefe Vertrauen unserer Kunden und Partner in Industrie, Handel und Forschung bestärkt uns Tag für Tag darin, unser langfristiges Engagement in China weiter zu vertiefen.“

Aktuell ist das Unternehmen mit zwei Produktions- und Entwicklungsstandorten im Land der Mitte vertreten.

In Zhangjiagang, dem 2005 gegründeten ersten Standort von Benecke-Changshun Auto Trim, fertigen heute 450 Mitarbeiter Automobil-Innenraumfolien ausschließlich für den chinesischen Markt. „Benecke-Changshun Auto Trim ist eines der führenden Chemieunternehmen mit Fokus auf umweltfreundlichen Produkten und innovativen Technologien.

In Zusammenarbeit mit dem Continentalkonzern verfügt das Joint Venture nicht nur über modernste Technologien für die Produktion hochwertiger Produkte, sondern ist auch in der Lage, Marktentwicklungen zu verfolgen und schnell auf dem Markt zu reagieren. Dies ist ein ganz entscheidender Erfolgsfaktor“,

sagt Dr. Renfa Gu, Vorsitzender der Jiangsu Changshun Group.

Ende 2015 nimmt das neue Werk in Changzhou den Betrieb auf. Dort werden zukünftig bis zu 250 Mitarbeiter Acella Eco produzieren. Das Bezugsmaterial für Autositze, Türverkleidungen und Konsolen ist ein Top-Seller in China. Acella verfügt über besonders emissionsarme und allergiefreie Eigenschaften. Das führt zu einem hohen Kundeninteresse, sodass Benecke-Kaliko für rund 40 Millionen Euro ein zweites chinesisches Werk baut. Dies ist die größte Investition der Firmengeschichte und Teil der weiteren Expansionsstrategie im asiatischen Markt.

Seit 10 Jahren überzeugt Benecke-Changshun Auto Trim Kunden mit höchster Qualität
Seit 10 Jahren überzeugt Benecke-Changshun Auto Trim Kunden mit höchster Qualität

Lokale Kompetenz und Entwicklung, nachhaltige Produktion

„Mit dem neuen Werk reagieren wir auf die sehr hohe Nachfrage nach unseren Produkten und Lösungen im chinesischen Automobilmarkt“, betont Benecke-Changshun Geschäftsführer Uwe Wüst. Autohersteller in China verzeichnen einen stark zunehmenden Bedarf an hochwertigen und zugleich umweltverträglichen Materialien für Kfz-Innenräume. Die Autohersteller entsprechen damit den Wünschen der Autokäufer, aber auch der Zielsetzung der chinesischen Regierung, die Luftqualität in Autoinnenräumen zu erhöhen. „Als Spezialist für emissionsarme Oberflächen bringen wir unser Know-how inzwischen auch beratend bei der Regierung des Landes an. So arbeiten wir mit an der Definition einheitlicher Messmethoden für die Luftqualität in automobilen Innenräumen“, sagt Wüst. Dabei geht es um die Vermeidung gesundheitlicher Belastungen durch Lösungsmittel oder synthetische Stoffe. „Benecke-Kaliko ist international Vorreiter für emissionsarme und gesundheitsfreundliche Innenräume. Wir sind bislang der einzige Anbieter auf dem lokalen Markt, dessen Materialien die strengen gesetzlichen Auflagen erfüllen. Wir sorgen damit für gesunde Luft in Chinas Autos“, so Wüst.

Vertragsunterzeichnung 2005

Vertragsunterzeichnung 2005: Benecke-Kaliko und Jiangsu Changshun gründen das Gemeinschaftsunternehmen Benecke-Changshun Auto Trim. V.l.:  Dr. Renfa   Gu (Chairman, Jiangsu Changshun Group), Dr. Dirk Leiß (Vorstandsvorsitzender Benecke-Kaliko AG).

Benecke-Kaliko nutzt sein globales Entwicklungs-Know-how und seine weltweite Marktpräsenz, um mit lokalen Designs die individuellen Bedürfnisse der Kunden auf kurzen Transportwegen optimal zu bedienen. Mit dieser Vor-Ort-Kompetenz und einheitlichen Material- und Verfahrensstandards erhalten chinesische Kunden die gleiche Qualität bei Produkt, Engineering und Service wie auf allen anderen Kontinenten. „Seit zehn Jahren profitieren unsere Kunden in China davon, dass wir nachhaltig in Innovationen und Qualität investieren“, betont Leiß. Nachhaltig vor allem auch im Hinblick auf die Produktionsbedingungen. „Denn zu unserem Verständnis eines zukunftsgerichteten Engagements gehört nicht nur die Fertigung umweltschonender Produkte, sondern vor allem auch eine energiesparende und umweltfreundliche Produktion. Das bedeutet: ein größtmöglicher Schutz von Menschen, Luft und Wasser. Davon profitieren wir als Unternehmen, unsere Mitarbeiter und die Bevölkerung an unseren Standorten. Zugleich ist es ein Benefit für unsere Geschäftskunden und Partner.“

Gleichsam stark engagiert sich Benecke-Kaliko als fairer und verantwortungsvoller Arbeitgeber für bestmögliche Arbeitsbedingungen an allen internationalen Standorten. Dazu gehören Investitionen in Bildung und Nachwuchsförderung ebenso wie Maßnahmen zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsmanagement.

Das macht Benecke-Kaliko heute bei Automobil-Innenraumfolien so erfolgreich. 2014 beschäftigte das Unternehmen an weltweit sechs Standorten mehr als 2.250 Mitarbeiter in Entwicklung und Fertigung. Die meisten von ihnen sind in den vier Werken Zhangjiagang (China), San Luis Potosí (Mexiko), Hannover und Eislingen (beide Deutschland) tätig. Zum 1. November 2014 übernahm Benecke-Kaliko zwei Werke der belgischen Mecaseat-Gruppe in Pamplona (Spanien) und Wągrowiec (Polen) mit fast 140 Mitarbeitern. Der Umsatz lag im vergangenen Jahr bei 469 Millionen Euro.

Erster Spatenstich zum Bau des Werkes des Gemeinschaftsunternehmen Benecke-Changshun Auto Trim in Zhangjiagang

Erster Spatenstich zum Bau des Werkes des Gemeinschaftsunternehmen Benecke-Changshun Auto Trim in Zhangjiagang.

10 Jahre Benecke-Changshun – Meilensteine einer Erfolgsgeschichte

2005: Benecke-Kaliko und Jiangsu Changshun gründen das Gemeinschaftsunternehmen Benecke-Changshun Auto Trim. Baustart für das Werk Zhangjiagang.

2006: Aufnahme der Produktion im Werk Zhangjiagang.

2008: Benecke-Changshun wird einer der führenden Hersteller für PVC-Schaumfolien in China.

2009: Das Werk Zhangjiagang erweitert sein Produktionsspektrum um PVC-Laminate.

2010: Das Werk Zhangjiagang produziert mehr als drei Millionen Quadratmeter Bezugsmaterialien.

2011: Benecke-Changshun führt als erstes Unternehmen in China wasserbasierte Lacke in die Produktion von Oberflächenmaterialien ein.

2012: Gründung des Forschungszentrums „Technology Center“, das Produktionsprozesse und Produkte für den chinesischen Markt weiterentwickelt.

2012: Benecke-Changshun wird als Unternehmen auf staatlicher Ebene zertifiziert.

2013: Benecke-Changshun erhält zahlreiche Erfindungspatente: Fertigungsprozess für automobile Innenräume, Behandlung von Leder für automobile Innenräume mit Farbpaste aus Titandioxidpigmenten, spezielle PVC-Formulierung für den Innenraum.

2013: Auszeichnung mit dem Preis für die beste Materialinnovation von der weltweit bedeutenden Online-Plattform Gasgoo.

2014: Start der Serienproduktion von TPO-Folien in Zhangjiagang. Die Jahreskapazität des Werkes beläuft sich nun auf zehn Millionen Quadratmeter Kompakt- und Schaumfolien (Tepeo) und elf Millionen Quadratmeter PVC-Materialien (Acella Eco).

2014: Das Forschungszentrum „Technology Center“ in Zhangjiagang wird von der Provinz Jiangsu in der Kategorie „Foreign Research Center“ ausgezeichnet.

2014: Benecke-Changshun Auto Trim wird in Shanghai für das umweltverträgliche Bezugsmaterial Acella Eco green mit dem chinesischen „Environmental Production Award“ der Zeitschrift Auto & Parts ausgezeichnet.

2015: Start für den Bau des neuen Werkes Changzhou, für das Benecke-Kaliko und Jiangsu Changshun das Gemeinschaftsunternehmen Benecke-Changshun Eco Trim Co., Ltd. gründen. In der ersten Ausbaustufe können in Changzhou bis zu 250 Mitarbeiter jährlich zehn Millionen Quadratmeter PVC-Oberflächenmaterial für Kfz-Innenräume herstellen.

2015: Im Werk Zhangjiagang wird das Design Center eröffnet, das zunächst Kunden in China und Korea, später aus dem gesamten ASEAN-Raum (Australien, Indien, Japan u.a.), betreuen soll.

Quelle: www.contitech.de

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE