Wettbewerbsfähigkeit des Ersatzteilmarktes Dienstleistung, Werkstatt Software

Tecalliance

TecAlliance-Lösungen stärken die Wettbewerbsfähigkeit des internationalen Kfz-Ersatzteilmarktes

Dienstleister präsentiert sich erstmals nach der Fusion auf der Autopromotec in Bologna

Ismaning/Bologna, 15. Mai 2015 – Nach den erfolgreichen Auftritten auf der Automechanika im vergangenen Jahr in Frankfurt und zu Jahresbeginn auf der AutoZum in Salzburg präsentiert sich die TecAlliance GmbH erstmals vom 20. bis 24. Mai 2015 auf der Autopromotec, der internationalen Fachmesse für Zubehör und Produkte der Automobilindustrie in Bologna. Im Sommer 2013 waren die drei europaweit führenden Dienstleister für automobile Informationssysteme und -software auf dem internationalen Ersatzteilmarkt, die TecDoc Informations System GmbH, TecCom GmbH und AuDaCon AG als Marke TecRMI zur TecAlliance fusioniert.

In Halle 18, Stand B 68 des Messezentrums in Bologna können sich die Messebesucher einen Überblick über das gesamte Lösungs- und Produktportfolio der TecAlliance Marken TecCom, TecDoc und TecRMI verschaffen. Darüberhinaus zählt TecAlliance Geschäftsführer Jürgen Buchert am 21. Mai zu den Rednern des International Automotive Aftermarket Meeting 2015 (IAAM15).

Die Tagung IAAM15 steht in diesem Jahr unter dem Motto „Connected vehicle – connected business: opportunities and challenges for the Aftermarket“. Referenten aus namhaften Unternehmen und Branchenverbänden beleuchten die aktuellen technologischen Entwicklungen in der Automobilindustrie und die Chancen und Herausforderungen, die sich für den Aftermarket aus den neuen Informations- und Kommunikationstechnologien ergeben. Jürgen Buchert erläutert in seinem Vortrag, mit welchen neuen Wettbewerbern wir im Aftermarket rechnen müssen, welche Aftermarketlösungen im Zusammenhang mit Connetced Cars erfolgreich sein werden. Wie sieht der Autofahrer diese Entwicklungen? Auch hierzu werden erste Ergebnisse präsentiert.

„Die Branchenlösungen der TecAlliance unterstützen schon heute Aftermarketanwendungen im Umfeld der „Connected Cars“. Angesichts der hohen Dynamik in diesem neuen Markt, das Eintreten ganz neuer Wettbewerber und der Komplexität möglicher Einsatzfelder erhält eine Branchenlösung im Vergleich zu proprietären Lösungen ein ganz neue Bedeutung.“, betont Buchert.

Die Autopromotec hat sich in den letzten Jahren als wichtige Plattform für fortschrittliche Technologien und Produktneuheiten aus dem freien Kfz-Ersatzteilmarkt sowie dem Bereich Werkstattausrüstung etabliert. Die Veranstalter der Messe gehen davon aus, dass die Zahl der 1.514 internationalen Aussteller aus dem Jahr 2013 um gut zehn Prozent übertroffen wird.

 

Quelle: www.tecalliance.net

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE